„Tag der Rühner“ : Die Vorbereitungen laufen

Udo Gadinger zeigt die Anstecknadel mit dem Gemeindewappen von Rühn. Auch Fühn-Fahnen, Puzzle mit Klostermotiven und andere Souvenirs mit Rühner Ansichten wird es geben.
Udo Gadinger zeigt die Anstecknadel mit dem Gemeindewappen von Rühn. Auch Rühn-Fahnen, Puzzle mit Klostermotiven und andere Souvenirs mit Rühner Ansichten wird es geben.

Die Veranstaltung findet am 23. und 24. Juli zum ersten Mal statt

von
27. Juni 2016, 21:00 Uhr

Das Programm steht. Die Flyer gehen in diesen Tagen in den Druck. Und auch die ersten Souvenirs liegt bereits parat – Anstecknadeln mit dem Gemeinde-Wappen. Zum ersten Mal wird am 23. Juli zum „Tag der Rühner“ eingeladen. Und einen Tag später heißt es dann „Rühner und Freunde“.

Die Idee für ein solches Festwochenende schwirrte Udo Gadinger schon seit längerem im Kopf herum. „In erster Linie geht es um die Heimatverbundenheit mit der Gemeinde“, sagt Gadinger, der selbst seit 20 Jahren in Rühn lebt. Der Ort habe sich in den vergangenen Jahrzehnten sehr gut entwickelt. Ob Kultur-, Kloster- oder Sportverein. „Jeder findet hier etwas, wenn er sich kulturell, gesellschaftlich oder sportlichen einbringen will“, sagt Gadinger. Vieles, was die Vereine im Dorf organisieren, strahlt weit über die Dorfgrenzen hinaus, habe teilweise überregionale Bedeutung, erklärt Gadinger, vor allem mit Blick auf das Rühner Kloster. Deshalb sei es an der Zeit, den vielen Rühnern einmal ein Dankeschön zu sagen, nennt er einen weiteren Beweggrund für den „Tag der Rühner“.

Vor knapp einem Jahr sagten die Gemeindevertreter zu dieser Idee ja, bildeten einen Koordinierungsgruppe, holten die Vorsitzenden der Vereine mit ins Boot, um nun dieses Wochenende zum Ferienbeginn vorzubereiten. Bei Udo Gadinger laufen die organisatorischen Fäden zusammen.

„Mit Blasmusik durch unser Dorf“ heißt es zum Auftakt des Tages. Auf einem Traktor werden die Musiker durch Rühn sowie die Ortsteile Pustohl und Hof Rühn rollen und die Einwohner zum Fest am Gemeindezentrum rufen.

Das Festwochenende wird durch Aktionen der Vereine geprägt sein. „Es gibt zum Beispiel am Sonnabend eine Rühner Messe, bei der sich den ganzen Tag über die Vereine, Künstler und Gewerbetreibende aus Rühn präsentieren werden. Sie werden über ihre Arbeit berichten und verschiedene Angebote unterbreiten“, erzählt Udo Gadinger. Mit dabei ist unter anderem die Feuerwehr mit Aktionen für Kinder und es gibt eine Ausstellung mit Fotografien sowie Malerei.

Zum großen Fotoshooting sind alle Rühner am Sonnabend um 15.30 Uhr aufgerufen. Sie sollen gemeinsam auf dem Sportplatz „Das Rühner Herz“ bilden. Hoch oben von der Drehleiter der Bützower Feuerwehr wird der Fotoklub „Nordlicht“ ein Foto aufnehmen, das alle Interessenten dann erwerben können. Anschließend gibt es das große Unterhaltungsprogramm „Wir Rühner“. „Dabei wird ein Höhepunkt die Ehrung von Rühner Urgesteinen sein“, erklärt Udo Gadinger. Zum „Ball der Rühner“ wird dann ab 20 Uhr ins Festzelt eingeladen. „Dafür findet am 12. und am 19. Juli jeweils von 16 bis 18 Uhr der Kartenvorverkauf im Gemeindezentrum statt“, so Gadinger. Er ist überzeugt, dass nicht nur viele Einheimische, sondern auch ehemalige Rühner, Freunde und Verwandte zu diesem besonderen Fest kommen werden.

Deshalb heißt es dann auch am Sonntag „Rühner und Freunde“. Der FSV Rühn gestaltet einen Familientag mit Sport und Spiel. „Denn viele Mitglieder des Sportvereins kommen auch aus Bützow und anderen Dörfern“, erklärt Udo Gadinger.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen