zur Navigation springen
Bützower Zeitung

23. Oktober 2017 | 19:10 Uhr

Qualitz : Die Manege gehörte ihnen

vom
Aus der Redaktion der Bützower Zeitung

Allerhand-Verein in Qualitz führte am Wochenende Zirkusworkshop mit Kindern durch / Am gestrigen Sonntag war Vorstellung

von
erstellt am 17.Jul.2016 | 21:00 Uhr

Connor wirft gleichzeitig zwei kleine Bälle in die Luft und fängt sie immer wieder auf, Anton hat sich als Clown verkleidet. „Manege frei!“ hieß es am gestrigen Sonntagvormittag in Qualitz. Der dortige Verein Allerhand hatte zur Zirkusvorstellung eingeladen.

Seit Freitagnachmittag hatten dort rund ein Dutzend Mädchen und Jungen ihre Kunststücke unter sachkundiger Anleitung durch Jugendliche eingeübt. Wiebke Wilhelmsen vom Verein sagte: „Wir haben im Zirkuscamp am Wochenende gemeinsam viele Dinge geprobt, zum Beispiel Jonglieren, Akrobatik und Seiltanz.“ Die Kinder kamen aus der gesamten Umgebung. „Für die Mädchen und Jungen ist das eine willkommene Abwechslung von der Schule“, so Wiebke Wilhelmsen, die den Mädchen und Jungen gemeinsam mit Martha Schönowski und Hans Götze einige Kunststücke beibrachte.

„Ich habe vor zwei Monaten selbst bei einem Zirkusworkshop mitgemacht und konnte den Kindern so einige Akrobatik-Kunststücke beibringen“, meinte Wiebke. Hans Götzes „Fachgebiet“ wiederum ist die Jonglage. „Die Kinder haben schnell gelernt“, so Hans.

Überhaupt habe es Spaß gemacht, mit den Kindern im Alter von fünf bis 12 Jahren zu proben. „Wir haben uns am Freitag zunächst einen Überblick verschafft, wer was kann und auch gerne machen möchte“, erzählt Wiebke. „Dann wurden die Mädchen und Jungen dafür eingeteilt und begannen mit den Proben. Alle waren voll bei der Sache. Wenn jemand dachte, er würde es nicht schaffen, haben wir gut zugeredet und es ging weiter.“

Nach zwei Tagen voller Übungen und Proben war am gestrigen Sonntag dann der große Tag für die kleinen Akrobaten, Seiltänzer, Jongleure und Clowns. Und natürlich vor Publikum. Viele Muttis und Vatis, Omas und Opas saßen auf den Zuschauerplätzen im Zirkuszelt und staunten, was ihr Nachwuchs in der kurzen Zeit alles gelernt hat.

Connor zum Beispiel ist ganz stolz: „Ich kann jetzt viel besser mit den Bällen jonglieren als früher“, verkündete der Neunjährige stolz. Und Anton mit den roten Farbtupfern im Gesicht verriet, er sei ein Clown.

Alle zusammen waren sich einig, beim nächsten Zirkuscamp wieder dabei zu sein. „Das hat richtig Spaß gemacht“, sprach Connor für alle beteiligten Kinder.

Der Qualitzer Allerhand-Verein organisiert regelmäßig Wochenendworkshops auch zu anderen Themen, bietet verschiedene Kurse, Theatercamps, Projekte für Kindergarten und Schule und hat viele weitere Angebote. Wer derzeit durch das Dorf fährt, dem fallen beispielsweise an Zäunen oder in Schaukästen sowie an Laternenmasten verschiedene und oft bunte Kunstwerke auf, die Kinder und Jugendliche in der Holzwerkstatt und den Malzeiten des Vereins angefertigt haben. Die Arbeiten, die auch im Vereinssitz in der Dorfstraße ausgestellt sind, können noch bis Mitte September in Qualitz bewundert werden.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen