zur Navigation springen

Stadtfest Bützow : Die Kirche auf dem Untersetzer

vom
Aus der Redaktion der Bützower Zeitung

Ab sofort gibt es die Lose für die Gänsemarkt-Tombola. Proben für musikalisches Theaterstück „Gänse von Bützow“ haben begonnen

von
erstellt am 03.Aug.2017 | 05:00 Uhr

Am 25. August werden einmal mehr die Holtz-Apteiker-Husband und die Happy-Lindedance Company des Fremdenverkehrsvereins Bützow und Umgebung die 23. Auflage der Bützower Gänsemarkttage eröffnen. Bereits seit gestern können Lose für die Gänsemarkt-Tombola erworben werden. Und auch die Flyer mit dem Programm sind frisch gedruckt. Und das hält in diesem Jahr die eine oder andere Veränderung bereit.


Festmeile zieht sich durch die Langestraße


Die wichtigste betrifft die Festmeile. Die wird in diesem Jahr wieder durch die gesamte Innenstadt führen. „Von der Jungfernstraße bis zur Schloßstraße wird die Langestraße für den Fahrzeugverkehr gesperrt sein“, sagt Michael Meiners von der Stadtverwaltung. Bei ihm laufen die Fäden bei der Organisation zusammen. Einheimische Gewerbetreibende wollen vor allem diesen Bereich mit Leben erfüllen. „Wo noch Platz ist, bemühen wir uns noch um zusätzliche Händler“, sagt Meiners. Denn unverändert bleibt das Konzept rund um den Schloßplatz. Die Schausteller werden wieder auf dem Parkplatz am Schloss ihre Fahrgeschäfte aufstellen.

Auf dem Schloßplatz selbst befindet sich die Show-Bühne. Dort erfolgt der Auftakt für die 23. Bützower Gänsemarkttage und auch der Abschluss am Sonntag, wenn die Hauptgewinner der Gänsemarkt-Tombola bekanntgegeben werden.


Nach dem Stadtfest auf eine Reise gehen


Auch wenn sie schon in Frage gestellt wurde: Auch in diesem Jahr gibt es die Gänsemarkt-Tombola. 6000 Lose sollen unter das Volk gebracht werden. Und es gilt auch in diesem Jahr: Wer zehn Lose kauft, erhält ein Bonusgeschenk. Es handelt sich um Untersetzer mit Stadtmotiven. „Im vergangenen Jahr gab es das Rathaus und den Bützow-Stein, in diesem Jahr sind es die Stiftskirche und das Krumme Haus“, so Michael Meiners. Wer also im vergangenen Jahr schon die Bonus-Geschenke mitgenommen hatte, könnte in diesem Jahr ein Quartett vervollständigen. Das Einwerben von Preisen für die Tombola falle aber immer schwerer. „Deshalb haben wir versucht, etwas höherwertige Gewinne zu bekommen, dafür aber nicht mehr die vielen kleinen Dinge, die ohnehin keiner will“, sagt Meiners. Ein Reisegutschein und ein Rasenmäher gehören so zu den Hauptgewinnen.


Der Gänsekrieg wird musikalisch


Zurück zum Ursprung des Namens „Gänsemarkttage“ werden die Besucher am Sonnabend geführt. Michael Meiners hat das musikalische Theaterstück „Die Gänse von Bützow“ komponiert und inszeniert. Gemeinsam mit Mitgliedern des Vereins Miniaturstadt Bützow wird er das Stück auf die Bühne bringen. „Wir halten uns einerseits an die historischen Ereignisse. Es kommen also auch die bekannten Figuren vor. Wir wollen aber natürlich auch unterhalten“, sagt Michael Meiners. Rund 30 Minuten wird die Aufführung dauern. Die Proben dafür sind bereits angelaufen.


11. Büwo-Citylauf startet am Sonntag


Die 23. Bützower Gänsemarkttage sind aber auch geprägt von der Wiederauflage eines sportlichen Ereignisses. Nach sechs Jahren Pause gibt es wieder den Bützower City-Lauf. Die 11. Auflage soll sich nahtlos an die zehn Wettbewerber zuvor anschließen. Es gibt Läufe für alle Altersgruppen.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen