zur Navigation springen
Bützower Zeitung

24. Oktober 2017 | 09:43 Uhr

Bützow : Die ersten Gerüste sind gefallen

vom
Aus der Redaktion der Bützower Zeitung

„Wohnen im Klassenzimmer“: Interessenten werden jetzt angeschrieben / Laubengänge bis Ende des Monats montieren

svz.de von
erstellt am 17.Jun.2014 | 16:42 Uhr

Die ersten Gerüste sind gefallen. Der Bau der altersgerechten Wohnungen im Rühner Landweg befindet sich in der entscheidenden Phase. „Wir liegen weiter im Zeitplan“, sagt Monika Gräning, Geschäftsführerin der Bützower Wohnungsgesellschaft. Das soll auch so bleiben, damit dann im Oktober die neuen Mieter einziehen können. Wer das sein wird, steht noch nicht fest. In diesen Tagen wurden alle Interessenten angeschrieben.

Die Liste der möglichen künftigen Mieter ist lang. Über 100 Namen stehen da- rauf. Seitdem vor über zwei Jahren die Pläne vom Projekt „Wohnen im Klassenzimmer“ bekannt wurden, gab es viele Interessenten, die sich einen Einzug in die neuen, modernen Wohnungen vorstellen konnten. Deshalb wird auch jetzt der Fortgang der Arbeiten aufmerksam verfolgt, weiß Monika Gräning. Eine mögliche zukünftige Mieterin habe sich sogar selbst schon einmal den Rohbau von innen angeschaut.

„Wir haben jetzt alle, die auf der Liste standen, angeschrieben“, so die Büwo-Geschäftsführerin. Es geht um die Vergabe von 33 Wohnungen, Einraum-, Zweiraum- und Dreiraumwohnungen. Die kleinste ist rund 37 Quadratmeter groß, die größte 94 Quadratmeter. Man müsse jetzt sehen, wer noch immer Interesse hat und für welche Wohnung. „Immerhin gibt es sechs verschiedene Wohnungstypen, die sich von der Zimmeranzahl und dem Zuschnitt unterscheiden“, erklärt die Büwo-Chefin. Gleich ist für alle der Quadratmeterpreis. Der liegt bei 4,75 Euro. „Der ist vergleichsweise niedrig im Vergleich zu anderen Neubauten“, betont Gräning. Das sei nur möglich durch die Landesfördermittel, die für dieses Modelprojekt fließen. Schließlich ist der Umbau einen Plattenbau-Schule in altersgerechte Wohnungen in dieser Form einzigartig (SVZ berichtete).

Da gab es von den ersten Planungen bis zum heutigen Stand der Arbeiten manche Hürde zu nehmen. Immer wieder hat SVZ in seinem Bautagebuch davon berichtet.

Bis Ende des Monats sollen auf jeden Fall die so genannten Laubengänge fertig sein. Dabei handelt es sich um offene Flure oder Balkone, die an der Fassade angebracht sind. Dort befinden sich dann die Eingänge zu den Wohnungen.

Den ausführlichen Beitrag lesen Sie in unserer morgigen Ausgabe.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen