Bützow : Der lange Weg ins Berufsleben

23-43472080_23-66108349_1416395191.JPG von 27. Mai 2020, 05:00 Uhr

svz+ Logo
So kann es gehen: Gastronom Heribert Suhl (2.v.l.) hat Jessica Pötzsch (3.v.l.) mit einem Arbeitsvertrag ausgestattet, sehr zur Freude von Sozialpädagogin Grit Kunkel-Broese (l.) und Andrea Buchholz (r.), Sektionsleiterin vom zuständigen Institut für Bildung und Forschung.
So kann es gehen: Gastronom Heribert Suhl (2.v.l.) hat Jessica Pötzsch (3.v.l.) mit einem Arbeitsvertrag ausgestattet, sehr zur Freude von Sozialpädagogin Grit Kunkel-Broese (l.) und Andrea Buchholz (r.), Sektionsleiterin vom zuständigen Institut für Bildung und Forschung.

Jessica Pötzsch hat mit Unterstützung der Jugendberufsagentur des Landkreises beim „Bützower Hof“ einen Arbeitsvertrag bekommen

Ihre Geduld hat sich ausgezahlt. In mehreren Praktika hat sich Jessica Pötzsch im „Bützower Hof“ empfohlen, um am Ende mit einem Arbeitsvertrag belohnt zu werden. Ab dem 1. Juni ist sie beim Gastronomiebetrieb von Heribert Suhl fest angestellt. „Ich habe lange dafür gekämpft. Früher habe ich mir mal etwas anderes vorgestellt, aber jetzt will ich hier ...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite