Bützow : Den Wall neu erlebbar machen

Die Arbeiten am Wallgraben sind fast abgeschlossen. Klar und rein ist das Wasser. Ein Anfang für mehr...?
Foto:
1 von 2
Die Arbeiten am Wallgraben sind fast abgeschlossen. Klar und rein ist das Wasser. Ein Anfang für mehr...?

Gottfried Hägele, Vorsitzender des Vereins PferdemarktQuartier, möchte Erlebniskultur in Bützows Altstadt verbessern

von
25. November 2014, 17:41 Uhr

Das hat Bützow lange nicht mehr erlebt. Spiegelklar ist das Wasser, das durch den Wallgraben fließt. Ja, es fließt wirklich wieder. Die Ausbaggerungsarbeiten gehen dem Ende entgegen. Doch diese dürften nur ein erster Schritt sein. Die Bützower sollten die Chance nutzen und den Wall wieder zu dem zu machen, was er Jahrzehnte lang war. Das jedenfalls findet Gottfried Hägele. Der Vorsitzende des Vereins PferdemarktQuartier sieht in der neuen Phase der Leader-Förderung eine Möglichkeit, hier mit einem guten Konzept Fördermittel einzuwerben.

Der Bützower hat sich mit seinem Vorschlag „Erlebnis historischer Wallgraben – die Aufwertung und Erlebbarmachung eines einzigartigen Ensembles“ an die Fraktionen der Stadtvertretung gewandt.

Was Gottfried Hägele für Vorstellungen hat und welchen Ansatz er dafür wählt, das alles erfahren Sie in der Bützower Zeitung vom 26. November und im ePaper.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen