Schwaan : „Das Museum ist eine Perle“

Kultusminister Mathias Brodkorb im Gespräch mit Künstlerin Sylva Tkotsch und Rüdiger Zöllig, Vorsitzender des Schwaaner Kulturfördervereins. Fotos: Caroline Weißert
1 von 2
Kultusminister Mathias Brodkorb im Gespräch mit Künstlerin Sylva Tkotsch und Rüdiger Zöllig, Vorsitzender des Schwaaner Kulturfördervereins. Fotos: Caroline Weißert

Kultusminister Mathias Brodkorb zu Gast in der Schwaaner Kunstmühle / Engagement im ländlichen Raum respektvoll gewürdigt

von
21. August 2015, 19:42 Uhr

Begeistert zeigte sich Kultusminister Mathias Brodkorb gestern von der Arbeit und dem Engagement der Initiatoren rund um die Schwaaner Kunstmühle. „Man kann wirklich sagen, das Museum ist eine Perle“, resümierte er die Eindrücke, die er bei seinem Besuch im Rahmen seiner Kultur-Tour sammeln konnte. Elf Einrichtungen habe er sich angesehen.

Dabei sei es wichtig gewesen auch einmal Häuser auf die Agenda zu nehmen, die im ländlichen Raum angesiedelt sind. „Natürlich ist es immer mal leichter einen Abstecher in die größeren Häuser rund um Schwerin herum zu machen“, sagt Brodkorb und fügt hinzu: „Wir haben so viele tolle Einrichtungen im Land, die wir in einer Legislatur gar nicht alle schaffen zu besuchen.“

Mehr dazu lesen Sie in der SVZ vom 22./23. August sowie im ePaper.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen