Bützow : Das Hafenfest kann kommen

44 Autos sowie zwei Busse haben auf dem neugestalteten Parkplatz am Hafen Platz.
Foto:
44 Autos sowie zwei Busse haben auf dem neugestalteten Parkplatz am Hafen Platz.

Die Arbeiten am dritten Bauabschnitt der Warnowpromenade sind abgeschlossen

von
23. Juni 2016, 05:00 Uhr

Gestern wurde der Parkplatz am Hafen wieder freigegeben – eine Woche früher als erwartet, teilte Bauamtsleiterin Doris Zich mit. Der dritte Bauabschnitt der Warnowpromenade ist damit fast abgeschlossen. „Einige Restleistungen müssen noch erbracht werden“, erklärte Doris Zich. Die Bepflanzung erfolgt im Herbst. Die Parkflächen stehen nun aber in vollem Umfang zur Verfügung und bieten insgesamt 44 Autos sowie zwei Bussen Platz. Auf der unbefestigten Fläche hatten zuvor etwa 50 Fahrzeuge Platz, schätzt die Bauamtsleiterin. „Das sind jetzt etwas weniger Parkplätze, aber es gab vorher auch keine für Busse“, gibt sie zu Bedenken. Hinzu kommen die Gestaltungselemente, die vorher nicht vorhanden waren.

Micheal Meiners, verantwortlich für Kultur, Freizeit und Vereine, verschafft der frühe Abschluss der Bauphase planerische Sicherheit. Denn am 2. Juli findet das vierte Bützower Hafenfest genau hier statt. Eine Verzögerung der Bauarbeiten hätte also zu ernsthaften Schwierigkeiten führen können. Mit dem Ergebnis ist er mehr als zufrieden: „Ich finde es gelungen, weil wir den Besuchern dort eine attraktive Parkmöglichkeit geben“, so Meiners.

Für das Hafenfest, das nun erstmals auf dem neugestalteten Gelände stattfindet, habe dies nur Vorteile. „Bei ganz trockenem Wetter hat der Sand sehr gestaubt und bei Regen war es schlammig“, erinnert sich Meiners. Die ebene Fläche der Bützower Hafenpromenade biete nun den idealen Rahmen für das anstehende Fest. Die Vorbereitungen dafür laufen bereits.

In diesem Jahr werden Piraten den Hafen entern, verrät Meiners. Er konnte Die Samels Junior Piratenshow gewinnen. Groß und Klein dürfen sich zudem über einen Papagei freuen, der auf Erinnerungsfotos eine gute Figur macht. Von morgens an sind verschiedene Attraktionen und Programmpunkte auf und neben der Bühne geplant. Die kleinen Gäste können sich beim Bungee-Trampolin oder beim Wasserballmarathon ordentlich austoben und abends sorgen die „Matrosen in Lederhosen“ für maritime Partystimmung. Auch für das leibliche Wohl ist wie immer gesorgt und auch einheimische Künstler werden die Piratenbühne stürmen.

Das Ausflugsboot „Warnowlöper“ lädt zu kurzen, gemütlichen Rundfahrten auf der Warnow ein.

Nachdem die deutsche Fußball-Nationalmannschaft am Dienstagabend ins Achtelfinale der Europameisterschaft eingezogen ist, haben sich die Organisatoren kurzfristig einen weiteren programmpunkt einfallen lassen. „Wir werden abends eine Public-Viewing-Veranstaltung anbieten“, erklärt Michael Meiners.

Den Höhepunkt des Abends bieten dann die Kameraden des Doberaner Feuerwehrvereins, die mit ihrer Wasserorgel anreisen und vom anderen Warnowufer ein Wasserspektakel zeigen.

„Es gibt den ganzen Tag bis in die Abendstunden ein rundes Programm“, verspricht Meiners.

Einzig die Parkplätze stehen dann nicht zur Verfügung. Ab Freitag, 1. Juli, 8 Uhr, bis Montag, 4. Juli, 8 Uhr, wird der Parkplatz am Hafen für die Veranstaltung gesperrt.


zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen