zur Navigation springen
Bützower Zeitung

21. Oktober 2017 | 01:44 Uhr

Bernitt : Dankeschön aus dem Klassenraum

vom
Aus der Redaktion der Bützower Zeitung

Zum Jubiläum der Regionalen Schule mit Grundschule sagen Schüler und Lehrer Danke

svz.de von
erstellt am 21.Okt.2016 | 12:00 Uhr

Eigentlich gab es ja zwei Veranstaltungen zu dem 60-jährigen Bestehen der Regionalen Schule mit Grundschule Bernitt. Eine für „die Kleinen“ und eine für „die Großen“. Erstere fand in der prächtig geschmückten Turnhalle statt und unterhielt die Grundschulklassen. Die andere Veranstaltung, bei der auch die geladenen Gäste anwesend waren, wurde in der Aula im ersten Stock gefeiert.

Eröffnet wurde sie mit einem Trommelkreis, der mit rhythmischen Klängen selbst die müdesten der Schüler weckte. Das ganze Fest stand unter dem Stern des Danke-sagens. Nach einer kurzen Anmoderation nahm die amtierende Schulleiterin Heidrun Thom das Wort. Die seit 25 Jahren aktive Lehrerin wollte die Gelegenheit des Festes nutzen und sich bei denjenigen zu bedanken, die es der Schule ermöglichen, seit so vielen Jahren einen starken Unterricht zu gewährleisten. „Ich wollte Danke sagen, für die Möglichkeiten der Verbesserungen und Sanierungen an unserer Schule. Danke auch an all jene, die uns jedes Jahr zur Seite stehen“, so Heidrun Thom.

Sie lobte die starke Verzahnung mit den Gemeinden – die zum Beispiel das traditionelle Kinderfest finanzieren – und deren engagierte Bürgermeister. Ebenfalls freue sie sich über die vielen ehemaligen Kollegen, die trotz der Rente noch immer fleißig mithelfen, den Schulalltag zu gestalten. „Egal, ob zum Lesewettbewerb oder zu Sportveranstaltungen – auf unsere Ehemaligen ist immer Verlass“, so Thom. Außerdem dankte die amtierende Schulleiterin in ihrer Rede dem Amt Bützow-Land für seine Kooperation in Bezug auf bauliche Maßnahmen und dem Ausbildungs- und Umschulungszentrum (AUZ) Schwaan. Es sei ihr und ihren Lehrerkollegen ein Anliegen, dass jeder Schüler, der die Schule beendet auch einen Ausbildungsplatz erhält. Dabei sei das AUZ mit den Berufsorientierungsmaßnahmen sehr hilfreich und in den meisten Jahrgängen gelänge es. Zuletzt dankte Heidrun Thom den Schülern und ihren Kollegen für die tolle Mitarbeit.

Bevor dann das Programm mit Gitarrenmusik und Chorgesang begann, ließ es sich Bützows Bürgermeister , Christian Grüschow, nicht nehmen, seinen Dank für die Schularbeit auszusprechen. Er lobte den Unterricht, der von Tradition, Erfahrung und qualifizierten Lehrern geprägt sei. Auch die Vorteile der Schule, die kleinen Klassen, der persönliche Kontakt von Lehrer zu Schüler und die Chance von der 1. bis zur 10. Klasse dort zu lernen, hob er hervor. „Bleiben Sie engagiert, für Ihre Kinder“, appellierte er abschließend.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen