Aus dem Gerichtssaal : Dachdecker steht unter Mordverdacht

Foto:

Prozess gegen 32-Jährigen Bützower begann am Donnerstag, 14. November, vor dem Rostocker Landgericht

svz.de von
12. Dezember 2013, 20:03 Uhr

Wegen versuchten Mordes steht seit Donnerstag, 14. Dezember, der 32-jährige Bützower Dachdecker Anton W.* vor dem Rostocker Landgericht. Die Staatsanwaltschaft Rostock beschuldigt ihn, am 14. Juli den 31-jährigen Bernd V*. mit einem Hammer und einem Besenstiel schwere Kopfverletzungen zugefügt zu haben. Der Angeklagte sei heimtückisch und hinterlistig vorgegangen und hätte den Tod des Opfers billigend in Kauf genommen, heißt es in der Anklageschrift. Die Straftat ereignete sich in der Wohnung von Claus V.*, dem Bruder des späteren Opfers, in der Bützower Innenstadt. Dort waren Freunde zusammengekommen, um das Fußballspiel Bayern München gegen Hansa Rostock zu sehen.

Den vollständigen Gerichtsbericht lesen Sie in der Freitagausgabe der Bützower Zeitung.

Der Prozess wird am 17. Dezember fortgesetzt.


* Die Namen wurden von der Redaktion verändert

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen