zur Navigation springen

Reitturnier : Carlo holt sich die Siegerschleifen

vom
Aus der Redaktion der Bützower Zeitung

Beim Westernreitturnier in Schwaan treten Reiter und Pferde in unterschiedlichsten Disziplinen an

Im Mistorfer Landweg in Schwaan reihte sich am Wochenende Pferdewagen an Pferdewagen. Denn gut 75 Teilnehmer waren mit ihren Tieren zum Westernreitturnier angereist.

Bereits zum zwölften Mal wurde das „Trophy Turnier des EWU LV Mecklenburg-Vorpommern“ auf dem Gelände des Pferdesportvereins an der Warnow ausgerichtet.

Das es sich nicht um einen klassischen Wettkampf handelte wurde auch Laien schnell klar. Cowboy-Stiefel und -Hüte dominierten das Bild. Trotz der vielen Starts – von morgens bis abends waren die Teilnehmer gefragt – war die Stimmung ausgelassen, die Atmosphäre entspannt. Von einem erbittertem Wettkampf um Trophäen war wenig zu spüren.

Stattdessen feuerten die Pferdeenthusiasten einander an und nahmen sture Pferde mit einem Lachen hin. Denn trotz langer Vorbereitung und vieler Trainingsstunden hatten die Tiere nicht immer Lust sich nach den Wünschen ihrer Reiter im Kreis zu drehen oder Hindernisse rückwärts zu meistern. Viele Durchgänge glückten dennoch nahezu fehlerfrei, sodass sich nicht selten mehrere Teilnehmer einen Platz auf dem Siegertreppchen teilen durften.

Bei dem Turnier, das eines der größten seiner Art in Mecklenburg-Vorpommern ist, traten die Reiter in den Leistungsklassen eins bis fünf an – also der höchsten bis hin zur Beginnerkategorie. Entsprechend begegneten sich sehr junge und sehr erfahrene Reiter beim Aufwärmen.

Den Zuschauern wurde so eine große Vielfalt geboten. Denn während beispielsweise in der Sonderprüfung Walk-Trott-Class Reiterinnen bis 14 Jahre teilnahmen und in gemächlichen Tempo den Parcour absolvierten, war beim Hand-Trail Gehorsam gefragt.

Für diese Disziplin hatten sich die Reiter, die hier im Fokus stehen und das Tier an der Hand führen, besonders herausgeputzt.

Auf die Bindung und das Vertrauen zwischen Reiter und Pferd kam es dann beim Halsring-Trail an. „Der wird ohne Zaumzeug geritten“, erklärt Organisatorin Melanie Schult. Ihr Pferd Carlo Santiago trat ebenfalls bei einigen Starts an und sammelte einige Siegerschleifen.

zur Startseite

von
erstellt am 25.Jul.2016 | 05:00 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen