zur Navigation springen

STädtepartnerschaft : Bützower besuchen Städtepartner

vom
Aus der Redaktion der Bützower Zeitung

Mitglieder der Jugendfeuerwehr Bützow weilten bei Altersgefährten in Eckernförde und übergaben ein besonderes Geschenk

von
erstellt am 27.Jul.2017 | 12:00 Uhr

Erst Ende Juni kehrte eine Delegation aus Bützow aus der estnischen Partnerstadt Sillamäe zurück. Die Frauen und Männer um Bürgermeister Christian Grüschow nahmen an den Feierlichkeiten zum 60-jährigen Bestehen der Stadt teil. Jetzt gingen Bützower erneut auf Reisen. Sie besuchten die Partnerstädte Bremen-Osterholz und Eckernförde.

Am Dienstag machten sich acht Mitglieder der Jugendfeuerwehr Bützow auf den Weg nach Eckernförde. Der dortige Kreisjugendfeuerwehrverband Rendsburg/Eckernförde organisiert jährlich ein siebentägiges Zeltlager. „Dort waren rund 500 junge Brandschützer vereint“, erzählt Bützows Jugendwart Roger Triebs.

Am Dienstag habe unter anderem ein Brennballturnier auf dem Programm gestanden. „Wir wollten unsere Partner von der Eckernförder Wehr unterstützen“, sagt der Bützower. Jedoch war an der Förde das Wetter nicht anders als an der Warnow. Es regnete ohne Ende. „Das Turnier fiel ins Wasser“, so Roger Triebs.

Dennoch blieb die Reise spannend. So konnten sich die jungen Brandschützer aus Bützow das neue Feuerwehrgerätehaus in Eckernförde anschauen. „Und gerade als wir dort waren, wurde die Eckernförder Feuerwehr zum Einsatz gerufen. So erlebten wir, wie das neue Einsatzfahrzeug ausrückte“, erzählt der Bützower Jugendwart.

Die enge Zusammenarbeit zwischen den Jugendabteilungen der beiden Wehren bestehe ebenso lange wie die der Erwachsenenabteilungen. Mit ihrem Besuch im Zeltlager wollten sich die Bützower bei ihren Altersgefährten revanchieren. Die hatten im Mai am Ausscheid der Jugendfeuerwehren des Amtes Bützow-Land teilgenommen. „Wir hatten eine gemeinsame Mannschaft gebildet“, so Roger Triebs.

Auch wenn das Brennballturnier ausgefallen war, gab es einen abwechslungsreichen Nachmittag. Die Kinder und Jugendlichen seien sich bei verschiedenen feuerwehrtechnischen und Gesellschaftsspielen näher gekommen, so der Bützower Jugendwart.

Und dann hatten die Bützower noch eine besondere Überraschung mit im Gepäck. Aus einem Fass und einer Tischplatte hatten sie einen Stehtisch für die Partner angefertigt. „Die Jugendfeuerwehr von Eckernförde hat einen eigenen Schulungsraum. Da passe der Tisch gut hinein, haben uns die Eckernförder gesagt“, so Roger Triebs.

Der Besuch im Zeltlager ist aber noch nicht das Ende von Partnerschaftsaktionen in diesem Jahr. „Am 21. Oktober feiert die Jugendfeuerwehr von Eckernförde ihr 30-jähriges Bestehen. Dann gibt es dort einen Sternenmarsch. Da sind wir dann wieder mit dabei“, so der Jugendwart.


Beim Überseetörn in Bremen dabei


Ebenfalls mit tollen Erlebnissen im Gepäck kehrten die 50 Teilnehmer einer Reise in Bützows Partnerstadt Bremen-Osterholz am Sonntagabend zurück. „Wir wurden zunächst von Ortsamtsleiter Ulrich Schlüter empfangen“, erzählt Margrid Zikarsky vom Fremdenverkehrsverein Bützow und Umgebung, der einmal mehr diese Fahrt organisiert hatte. Dann luden die Gastgeber die Bützower ein zum Überseetörn in der Überseestadt, einem Ortsteil von Bremen. „Es handelt sich dabei um ein großes maritimes Volksfest“, so Margrid Zikarsky. Zum Bützower Stadtfest Ende August wollen die Bremer dann zum Gegenbesuch kommen.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen