Bützow : Bützow als tolerant und vorurteilsfrei zeigen

„Eine Blume für Bützow“ unter diesem Motto stand ein Forum im Rathaussaal. Das Ergbebnis: Eine Willkommenskultur für die Kriegsflüchtlinge  entwickeln.
„Eine Blume für Bützow“ unter diesem Motto stand ein Forum im Rathaussaal. Das Ergbebnis: Eine Willkommenskultur für die Kriegsflüchtlinge entwickeln.

Morgen Abend um 19 Uhr: Informationsveranstaltung zur Aufnahme von Kriegsflüchtlingen

von
16. Juni 2014, 17:37 Uhr

Spätestens heute soll in allen Briefkästen in Bützow ein „Offener Brief“ von Firmen, Vereinen, Verbänden und der Verwaltung zu finden sein. Darin erklären die Unterzeichner, dass sie sich „zu den Werten unserer Verfassung und unserer gesellschaftlichen Verantwortung, hilfesuchenden Menschen Zuflucht zu gewähren, bekennen“.

Zugleich werden die Bützower eingeladen, morgen an einer Informationsveranstaltung im Bützower Gymnasium teilzunehmen. Dies alles geschieht vor dem Hintergrund, dass ab 1.Juli 55 Flüchtlinge in Bützow aufgenommen werden sollen. Dafür wurden Wohnungen durch die Bützower Wohnungsgesellschaft vorbereitet (SVZ berichtete).

Den ausführlichen Beitrag lesen Sie in der Bützower Zeitung vom 17. Juni und im ePaper.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen