zur Navigation springen
Bützower Zeitung

11. Dezember 2017 | 04:58 Uhr

Rühn : Büdnerweg eine Flaniermeile

vom
Aus der Redaktion der Bützower Zeitung

Straßenflohmarkt in Rühn wieder mit viel Anziehungskraft / Am schönsten fanden alle das Miteinander-Plaudern

svz.de von
erstellt am 07.Sep.2014 | 17:00 Uhr

Er wurde wieder zu einem richtigen kleinen Dorffest, der Straßenflohmarkt gestern in Rühn. Wurde doch an den über 20 Ständen in der Bützower Straße, dem Büdnerweg und dem Sandsteig nicht nur geschaut und gekauft, sondern auch geplaudert. Vor allem der Büdnerweg mit seinen vielen jungen Familien wurde zu einer regelrechten Flaniermeile, wo die Bewohner den Besuchern sogar Kuchen, Kaffee und kleine Snacks anboten.

„Der Spaß steht im Vordergrund. Und wenn man außerdem was verkauft, ist es ein Gewinn“, sagt Elfie Stange, die mit zum kleinen Organisationsteam des Flohmarkts gehörte und an deren Familien-Stand man in Kinderspielen stöbern konnte. „Schön ist vor allem, dass man sich als Nachbarn mal wieder sieht“, findet Anke Freiwald aus dem Büdnerweg 10. Sie hat für den Tag extra Bowle gemacht und bietet Quarkbrote an. Tagelang hat sich die 13-jährige Marlene Steinberg auf den Flohmarkt vorbereitet. Sie hat kunstvolle Armbänder geknüpft und war gestern mit ihrer ganzen Familie dabei. Ihre Mutti hatte sogar Torten für den Flohmarkt gebacken und viele Spielsachen hervor gekramt. „Wir haben aufgeräumt und Platz für Neues geschaffen“, sagt Bettina Steinberg. „Miteinander zu plaudern ist das Schönste an der Sache“, findet ihr Mann Matthias. Dem kann Ralf Helbig aus der Straße am Zollende nur zustimmen. Trotzdem – er hat auch etwas Nützliches ergattert: Zwei Walki Talkis. „Die können wir gut für den Klostermarkt gebrauchen, um uns als Organisatoren miteinander zu verständigen“, sagt der Rühner.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen