zur Navigation springen
Bützower Zeitung

22. November 2017 | 03:08 Uhr

Bützow : Buchhandlung am Markt vor dem Aus

vom
Aus der Redaktion der Bützower Zeitung

Fachgeschäft schließt zum Jahresende. Ein Grund sind E-Books, Internet und große Buchläden.

svz.de von
erstellt am 19.Okt.2017 | 09:00 Uhr

Viele Menschen kaufen ihre Bücher heutzutage fast nur noch über das Internet oder in riesigen Buchhandlungen. Das bekommen kleine Buchläden wie zum Beispiel die Buchhandlung am Markt in Bützow zu spüren. Außerdem stehen diese in Konkurrenz mit großen Ketten, welche in vielen Orten dominieren. Dies sind die Hauptgründe, weshalb das Bützower Fachgeschäft zum Jahresende schließen wird.

Daran sind auch die immer moderner werdenden E-Books nicht unbeteiligt. Diese praktischer erscheinenden elektronischen Geräte werden zunehmend dem gedruckten Buch vorgezogen. „Vor allem für ältere, sehbehinderte Menschen sind E-Books vorteilhaft, da die Schrift auf dem Bildschirm vergrößert werden kann“, sagt Angela Pupke, Mitarbeiterin in der Bibliothek im Krummen Haus. Natürlich bieten sich E-Books vor allem im Urlaub an, da sie leicht zu transportieren und platzsparend sind. ,,Die Bücherwürmer von heute wollen auch oft eine riesige Auswahl der neusten Bücher. Diese wird ihnen bei den E-Books natürlich geboten“, erklärte die Bibliothekarin.

Obwohl die Verkaufszahlen der E-Books in den vergangenen Jahren ziemlich angestiegen sind, sind gedruckte Bücher immer noch allgegenwärtig. Überall gibt es Bücher zu kaufen. ,,Sogar in großen Einkaufsmärkten“, betont Angela Pupke. Von der Konkurrenz der E-Books, des Internets und großen Buchhandlungen bekommt die Bibliothek jedoch nichts zu spüren. Die Nutzerzahlen der Stadtbibliothek Bützow seien stabil geblieben. ,,Dies ist ein sehr gutes Ergebnis und zeigt, dass gedruckte Bücher so schnell nicht aus unserer Kultur verschwinden werden“, fügt Angela Pupke hinzu.

Dennoch sind E-Books mittlerweile so beliebt, dass sogar große Buchhandlungen, E-Reader im Angebot haben.

,,Das ist einfach der Lauf der Zeit. Grundsätzlich habe ich deshalb auch nichts gegen E-Books. Aber es ist schade, dass diese Veränderungen der Buchhandlung zum Verhängnis wurden“, sagte Kristine Gründig, Mitinhaberin der Buchhandlung am Markt.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen