Schwaan : Brückenteile lassen auf sich warten

Arbeiter bereiten den Träger vor Ort für die späteren Schweißarbeiten vor. Erst danach hebt der Kran den Endquerträger an seinen festen Platz an der neuen Brücke.
Arbeiter bereiten den Träger vor Ort für die späteren Schweißarbeiten vor. Erst danach hebt der Kran den Endquerträger an seinen festen Platz an der neuen Brücke.

Erste Träger erreichten gestern die Baustelle / Transport-Konvoi legt Zwangspause auf der Autobahn19 ein

svz.de von
03. Februar 2015, 18:18 Uhr

Schaulustige Schwaaner hielten es gestern trotz Kälte und Schneefall lange an der neuen Warnowbrücke aus. Neugierig verfolgten sie, wie die zwei ersten großen Teile – sogenannte Endquerträger – mit dem Kran millimetergenau an ihren Platz gehoben wurden. Vom Wetter ließen sich die Arbeiter dabei wenig stören. Unbeirrt fegten sie den zentimeterhohen Schnee, der über Nacht gefallen war, von den Stahlteilen.

Während es auf der Baustelle voran ging, ließen die erwarteten Hohlkastenträger gestern auf sich warten. Denn die Schwerlasttransporter warten seit Montagnacht auf der A19 an der Raststätte Bansower Forst auf die Freigabe zur Weiterfahrt.

Warum der Konvoi nicht weiterfahren kann, lesen Sie in der Bützower zeitung vom 4. Februar und im ePaper.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen