Dreetz : Breitbandausbau ist gesichert

Den Fördermittelbescheid überreichte Infrastrukturminister Christian Pegel (2. von links) an den Dreetzer Bürgermeister Gunter Brietzke (3. von links) und Landrat Sebastian Constien (3. von rechts). Die Bewohner der Gemeinde freuen sich mit ihnen über die Realisierung des schnellen Internets.
Foto:
1 von 1
Den Fördermittelbescheid überreichte Infrastrukturminister Christian Pegel (2. von links) an den Dreetzer Bürgermeister Gunter Brietzke (3. von links) und Landrat Sebastian Constien (3. von rechts). Die Bewohner der Gemeinde freuen sich mit ihnen über die Realisierung des schnellen Internets.

Land fördert die flächendeckende Internetversorgung mit 4,86 Millionen Euro

Dem Breitbandausbau in drei Regionen des Landkreises Rostock steht jetzt nichts mehr im Wege. Landrat Sebastian Constien (SPD) hat von Infrastrukturminister Christian Pegel (SPD) jetzt die Landesförderung für die drei ersten Ausbaugebiete in Empfang genommen. „Wir wollen jetzt zügig mit den Ausschreibungen beginnen, um die Vorhaben anzugehen“, skizzierte Landrat Sebastian Constien den weiteren Ablauf. Die Förderung reichte der Minister unter anderem in der Gemeinde Dreetz aus. Bürgermeister Gunter Brietzke sprach angesichts des anstehenden Breitbandausbaus von „Aufbruchstimmung“.

Bis Ende 2018 müssen die Breitbandnetze verfügbar sein. „Ich bedanke mich ausdrücklich für die Unterstützung durch die Städte und Gemeinden. Sicher ist, dass ihr Anteil am Ausbau mit Mitteln aus dem Kommunalen Aufbaufonds gedeckt wird. Die kommunalen Haushalte werden damit nicht zusätzlich belastet“, sagte Infrastrukturminister Pegel.

Für den Ausbau im Amt Bützow-Land stellt das Land rund 4,86 Millionen Euro zur Verfügung, der Bund schießt 15 Millionen Euro zu und weitere 7,4 Millionen Euro Eigenanteil der Gemeinden werden über Mittel aus dem Kommunalen Aufbaufonds in den Ausbau fließen. Insgesamt 881 Kilometer Glasfaserkabel sind zu verlegen, um 3754 Haushalte und 547 Unternehmen zuverlässig mit mindestens 50 Mbit zu versorgen.

Derzeit entscheidet der Bund über weitere Förderanträge aus dem Landkreis Rostock in der zweiten Runde der Breitbandförderung. Ende August werden die Bescheide erwartet. „Im besten Fall kann das Breitbandinternet dann flächendeckend ausgebaut werden. Sollten nicht alle Anträge befürwortet werden, so gehen die abgelehnten Anträge in die nächste Runde“, so Landrat Constien. Der Breitbandausbau im Landkreis Rostock wird zentral vom Breitbandkoordinator in der Kreisverwaltung gesteuert.

Zu den Gemeinden im Fördergebiet Amt Bützow-Land gehören neben Dreetz noch Bernitt, Tarnow, Jürgenshagen, Warnow, Klein Belitz, Baumgarten, Rühn, Zepelin und Penzin.

Neben dem Amt Bützow-Land wird das schnelle Internet zudem in den Ämtern Carbäk, Rostocker Heide und Tessin realisiert.


zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen