Bützow : Blumen zum Valentinstag

Rosafarbene Rosen und weiße Blüten sind zum Valentinstag im Trend. Den Strauß mit dem Namen „Tatsächlich Liebe“ verkauft Floristin Doris Nehrenheim.
Foto:
Rosafarbene Rosen und weiße Blüten sind zum Valentinstag im Trend. Den Strauß mit dem Namen „Tatsächlich Liebe“ verkauft Floristin Doris Nehrenheim.

Der 14. Februar in einem Bützower Blumenladen

svz.de von
14. Februar 2018, 05:00 Uhr

Einen großen Strauß rote Rosen, ein Abendessen bei Kerzenlicht oder eine Schachtel Pralinen. Mit diesen Aufmerksamkeiten machen viele Männer heute am Valentinstag ihren Frauen eine Freude. Und umgekehrt natürlich genauso.

Auch die Blumen Boutique Schröder am Bützower Bahnhof ist heute Anlaufpunkt für zahlreiche Verliebte. „Viele kommen jetzt morgens vor der Arbeit, um abends etwas mit nach Hause bringen zu können“, erzählt die Floristin Doris Nehrenheim. Vor allem junge Menschen würden oft ihren Weg in die Blumenläden am Valentinstag finden. „Am meisten kommen allerdings die Handwerker zu uns“, so die Floristin.

Dieses Jahr seien die Farben Rosa, Weiß und Rot dominant in den Sträußen. Wie immer sei die Rose die beliebteste Wahl, seine Liebe für den Partner auszudrücken.

„Nach wie vor sind allerdings der Frauen- und der Muttertag noch beliebtere Anlässe zum Blumenschenken. Ich persönlich finde es sogar am besten, wenn man unabhängig vom Tag spontan Blumen schenkt. Dann ist es auch eine Überraschung“, meint Doris Nehrenheim.

Dabei war schon im alten Rom der 14. Februar Tag der Liebenden. Einerseits legte man der Göttin Juno, also der Beschützerin von Ehe und Familie, an diesem Tag Blumen als Gabe dar. Andererseits schenkten die Männer ebenso ihren Frauen Blumen. Junge Mädchen gingen an diesem Festtag in den Juno-Tempel, um sich vom Liebesorakel bei der Partnerwahl unterstützen zu lassen.

Heutzutage geht es nicht mehr ganz so mythisch zu. Im Gegenteil, viele Menschen stehen dem Brauch des Valentinstags skeptisch gegenüber. Darauf verzichten, Blumen zu verschenken, wollen viele dennoch nicht. Dies kann allerdings an jedem Tag im Jahr geschehen.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen