zur Navigation springen

Jürgenshagen : Blues erklingt in alter Schmiede

vom
Aus der Redaktion der Bützower Zeitung

Stefan und Kerstin Hegermann laden am Sonnabend zum Konzert mit Peter Schmidt

von
erstellt am 05.Jul.2016 | 12:00 Uhr

„Was kann es Schöneres geben, als an einem Sommerabend hier im Garten zu sitzen und gute, handgemachte Musik zu hören?“ Wenn Stefan Hegermann davon erzählt, leuchten seine Augen. Am Sonnabend möchte er diesen Genuss mit vielen anderen Musikfreunden teilen. Auf seinem Hof in Jürgenshagen tritt dann der international renommierte Musiker Peter Schmidt auf. Die Premiere für weitere Veranstaltungen dieser Art, die der 32-Jährige künftig organisieren möchte.

Vor knapp vier Jahren zog Stefan Hegermann mit seiner Frau Dana nach Jürgenshagen, kaufte das Haus des ehemaligen Schmiedemeisters mit dem herrlichen Grundstück. Rund ein Jahr haben sie benötigt, um das Gebäude und das Areal herzurichten. Mittlerweile sind sie längst angekommen, fühlen sich wohl in dem Dorf, sagt Stefan Hegermann. „Es gibt die Feuerwehr und viele Vereine. Hier ist immer etwas los.“ Nun möchten sie selbst dazu beitragen, diese Vielfalt zu bereichern. „Wir waren bei der Bürgermeisterin, haben ihr von unserem Vorhaben erzählt“, sagt Kerstin Hegermann. Die Mutter des 32-Jährigen, die in Bützow das Café Stine betreibt und Erfahrungen mit der Organisation von Konzerten, Ausstellungen und Lesungen hat, ist in die Vorbereitungen voll eingebunden. Ohnehin sei das Konzert ein Familienprojekt. Ehefrau Dana ist genauso involviert, wie der jüngere Bruder Jan-Niklas, der zum Beispiel die Werbe-Flyer entworfen hat. „Es helfen zudem Freunde mit, denn so eine Veranstaltung ist ja auch immer mit einem gewissen Risiko verbunden, denn wir wissen ja nicht, wie viele Gäste wirklich kommen“, erklärt Stefan Hegermann.

Auf der anderen Seite sind die Gastgeber aber optimistisch, dass sie mit ihren musikalischen Gästen wirklich den Nerv des Publikums treffen. „Der Gitarrist und Sänger Peter Schmidt spielt Blues und Rock“, erklärt Kerstin Hegermann. Er schlage aber nicht die lauten Töne an, sondern die ruhigen, die ganz schnell ins Ohr gehen. „Es ist Musik für Menschen zwischen 20 und 80 Jahren“, so die Bützowerin. Peter Schmidt stehe über vier Jahrzehnte auf der Bühne, sei Studiomusiker, Arrangeur, Komponist und Produzent. „Mit seiner Band ,East Blues Experience’ tourte er durch Europa, Asien und Nordamerika“, so Kerstin Hegermann. Die Band begleitete aber auch Weltstars der Blues- und Rockszene wie beispielsweise Luther Allison, Jethro Tull oder ZZ Top. Schmidt spielte mit Blues-Legende Jürgen Kerth und der Monokel-Speiche-Band zusammen.

Für das Vorprogramm konnten die Hegermanns „Mates“ aus Rostock verpflichten. Ein Architekt, der sich mit rockiger Musik und eigenen Kompositionen in der Hansestadt schon einen guten Namen gemacht hat, erzählt Stefan Hegermann.

Die Gäste sollen aber nicht nur kommen, Musik hören und dann wieder nach Hause gehen. Sie sollen einen rundum schönen Abend verbringen. „Das Konzert beginnt um 20 Uhr. Doch der Einlass ist schon ab 18 Uhr“, sagt Kerstin Hegermann. So können sich die Gäste im Garten bei kulinarischen Leckereien und Gesprächen auf das Konzert einstimmen. Auch nach dem Auftritt der Musiker bleibt noch Zeit, den Abend am Lagerfeuer ausklingen zu lassen.

Kartenvorverkauf: Café Stine in Bützow, Telefon 038461/910014

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen