zur Navigation springen
Bützower Zeitung

15. Dezember 2017 | 11:05 Uhr

Schwaan : Bilder, die zum Träumen einladen

vom
Aus der Redaktion der Bützower Zeitung

Neue Momentaufnahmen und Stimmungen in der Schwaaner Kunstmühle

svz.de von
erstellt am 30.Sep.2014 | 16:42 Uhr

Es liegen knapp 160 Kilometer zwischen der schmalsten Stelle auf der Insel Usedom und der Schwaaner Künstlerkolonie. Aber dennoch sind sich beide sehr nah, wenn nicht sogar etwas ähnlich. Aber vor allem sind die Usedomer Künste jetzt unter einem Schwaaner Dach zu Gast. In der Kunstmühle ist derzeit eine neue Ausstellung zu bestaunen. Werke von Otto Niemeyer-Holstein und Sabine Curio bereichern nun das Repertoire der Schwaaner Kunstmühle.

Schon am ersten Tag, war das Interesse sehr groß. „Ich hatte Bedenken, das gebe ich zu, ob diese Ausstellung den Nerv der Kunstfreunde trifft. Was soll ich sagen? Es scheint ein Treffer ins Schwarze zu sein“, freute sich Heiko Brunner, der Leiter der Schwaaner Kunstmühle. Die Stühle und Plätze auf den Sitzwürfeln reichten gar nicht aus. Im zweiten Obergeschoss der Mühle schlängelten sich die interessierten Gäste über die ganze Etage.

Und die Besucher kamen nicht nur aus Schwaan und aus der direkten Umgebung, sondern haben durchaus einige Kilometer Wegstrecke auf sich genommen.

Woher die Gäste kamen, was sie zu den Bildern sagten und was der vorpommersche Künstler und die Künstlerkolonie Schwaan gemeinsam haben, lesen Sie in der Bützower Lokalausgabe der Schweriner Volkszeitung vom 1. Oktober und im ePaper.

Zu sehen sind die Werke von Otto Niemeyer-Holstein und Sabine Curio noch bis zum 23. November in der Schwaaner Kunstmühle.

Öffnungszeiten:

montags geschlossen

Dienstag bis Freitag:10 –17 Uhr
Samstag: 13 – 17 Uhr
Sonntag: 11– 17 Uhr
Feiertags: 13 – 17 Uhr

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen