zur Navigation springen

15. deutsch-lettischer Jugendaustausch : Betten und Begleiter für Letten gesucht

vom

Junge Leute aufgepasst! Lust auf spannende und abwechslungsreiche Tage in Bützow, Berlin, Rerik und anderswo? Und das nicht alleine, sondern mit Gleichaltrigen aus Lettland? Dann sind Jugendliche hier genau richtig.

svz.de von
erstellt am 13.Apr.2012 | 09:25 Uhr

Bützow | Junge Leute aufgepasst! Lust auf spannende und abwechslungsreiche Tage in Bützow, Berlin, Rerik und anderswo? Und das nicht nur alleine, sondern mit Gleichaltrigen aus Lettland? Dann sind Jugendlich von 16 bis 18 Jahre hier genau richtig.

"Zum 15. Mal findet ein deutsch-lettischer Jugendaustausch statt", erklärt die Bützowerin Bianka Lübke vom Jugendamt des Landkreises Rostock. Was vor eineinhalb Jahrzehnten im einstigen Landkreis Güstrow begann, habe sich mittlerweile richtig gut etabliert und es seien auch schon einige Freundschaften entstanden. Zumal der Austausch keine Einbahnstraße ist. "In einem Jahr kommen die Jugendlichen vom Gymnasium in Cesis, rund 100 Kilometer von der lettischen Hauptstadt Riga entfernt, nach Deutschland. Im nächsten Jahr fliegen die deutschen Jugendlichen dann nach Lettland."

Neu ist jedoch, dass Bianka Lübke in diesem Jahr besonders Bützower Jugendliche und solche aus den umliegenden Gemeinden im Blick hat. "Wir suchen 16- bis 18-Jährige, die vom 26. Juni bis 4. Juli einen Gast aus Lettland bei sich Zuhause aufnehmen", erklärt Lübke. Die Anforderungen seien nicht hoch. Es gehe um ein Bett und das Frühstück. Denn vor allem wolle man den Gästen die Bützow Region und Deutschland zeigen und näher bringen.

"So gehe es in diesem Jahr u. a. nach Berlin und Rerik. In Berlin werde eine Übernachtung geplant, und auch in Rerik ist eine Nacht in einem Jugendgästehaus vorgesehen", so die Bützowerin. Es gebe zwar schon ein grobes Konzept, doch den gesamten Aktionskatalog wolle man dann mit den Jugendlichen besprechen, ihre Ideen mit einfließen lassen, um mit den Gleichaltrigen aus Lettland schöne und spannende Tage zu verbringen. Sprachprobleme sollte es dabei nicht geben. "Die Letten sprechen Englisch und auch Deutsch."

Gespräche habe es schon mit Bützows Bürgermeister Sebastian Constien gegeben und auch mit Birgit Samland, Schulleiterin vom Bützower Gymnasium. Denn eine Fortsetzung der Kontakte zwischen den beiden Gymnasien im lettischen Cesis und Bützow könnte man sich durchaus vorstellen, so Bianca Lübke.

Wer neugierig geworden ist und mehr erfahren möchte kann sich bei Bianka Lübke unter der Telefonnummer 01 74/9 88 50 55 melden. "Außerdem bin ich auch per Mail unter LuebkeBianca@aol.com oder über Facebook erreichbar", so die Bützowerin.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen