30 Tonnen Beton drohten auszulaufen : Betonmischer verunglückt bei Strenz

Foto: Jens Griesbach
Foto: Jens Griesbach

Glück im Unglück hatte der Fahrer dieses Betonmischers, der gestern gegen 9.40 Uhr auf der Verbindungsstraße von Güstrow nach Strenz in den Straßengraben kippte. Er zog sich nur leichte Schürfwunden zu.

svz.de von
05. April 2013, 05:51 Uhr

Strenz | Glück im Unglück hatte der Fahrer dieses Betonmischers, der gestern gegen 9.40 Uhr auf der Verbindungsstraße von Güstrow nach Strenz in den Straßengraben kippte. Er zog sich nur leichte Schürfwunden zu. Nach dem Unfall drohten rund 30 Tonnen Beton auszulaufen. Zur Bergung des Fahrzeugs musste die Straße bis zum Abend gesperrt werden.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen