zur Navigation springen

Bernitt : Bernitter Schüler bringen die Beke nach Bützow

vom
Aus der Redaktion der Bützower Zeitung

Grundschule beteiligen sich damit an dem Projekt des „PferdemarktQuartiers“

Die Beke, die sich durch das Naturschutzgebiet Grüne Rad schlängelt, sowie Tiere, die am und im kleinen Bach leben – das alles ist auf einem großen farbigen Bild zu sehen. Gezeichnet haben das Maximilian Bohnsack, Hannes Weinreich, Laura-Michelle Haak, Lara Rex und Vanessa Dombrowski (v.l.). Die Schülerinnen und Schüler der Bernitter Grundschule beteiligen sich damit an dem Projekt des „PferdemarktQuartiers“ in Bützow.

Der gestaltet zum zweiten Mal eine große Open-Air-Galerie am Pferdemarkt. Dazu hat er in diesem Jahr Schulen der Region aufgerufen, Bilder zu malen. „Um die Weihnachtszeit haben die Schüler angefangen“, erzählt Lehrerin Waltraud Burmeister. Zunächst war ein Bild „Jahreszeitenbaum“ entstanden. Doch mit dem zweiten von der Beke werden sich die Bernitter nun an der Sommergalerie beteiligen.

Die wird am Sonnabend, 18. Mai eröffnet. Dann lädt der Verein „Pferdemarkt Quartier“ zum mittlerweile 3. Frühlingsfest ein. Von 11 bis 17 Uhr findet der alte Viehhandelsplatz zu seiner eigentlichen Bestimmung zurück: Menschen treffen sich, tauschen Meinungen aus und gestalten aktiv die Gesellschaft.

Und eine von drei Aktionen am diesem Tag ist die Kunstschau. Die sechs lebensgroßen Kunstwerke, gestaltet von Kinder aus Bützower Schulen und die des Umlandes, werden am Haus Nr. 17 enthüllt. „Sie drücken die Perspektive der Kleinsten in ihrer eigenen Sprache aus und tragen so einen ganzen Sommer zur Stimmenvielfalt unserer Stadt bei“, so Gottfried Hägele vom Verein.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen