zur Navigation springen

Hilfe nach dem Tornado : Benefizkonzert für Bützow

vom
Aus der Redaktion der Bützower Zeitung

Wir singen für Bützow: Am Wochenende wird in der Kleinstadt an zwei Tagen Programm geboten.

von
erstellt am 28.Mai.2015 | 11:45 Uhr

Seit der Tornado am 5. Mai über Mecklenburg zog und dabei die Kleinstadt Bützow verwüstet hat, sind die Bewohner dabei, alles wieder aufzubauen. Sie erfahren seitdem eine Welle der Hilfsbereitschaft und Solidarität. Es werden Spenden gesammelt und überreicht oder Unterstützung beim Aufbau angeboten.

Auch die Leser unserer Zeitung spendeten, so dass auf unserem Spendenkonto bereits über 114 000 Euro zusammengekommen sind. Vorige Woche konstituierte sich ein Spendenrat, dessen Gremium Bützows Bürgermeister Christan Grüschow vorsitzt. Dieser Rat kümmert sich darum, wie und wann die finanziellen Mittel verteilt werden. Da in der Kleinstadt auch viele denkmalgeschützte Bauten stehen, hatte die Deutsche Stiftung für Denkmalschutz ein Sonderkonto eingerichtet. Mit den zusammengekommenen 210 000 Euro sollen diese Gebäude wiederhergestellt werden. Bei einem Handball-Benefizspiel kamen 3300 Euro zusammen, die von den Schweriner Stadtwerken auf 6600 Euro verdoppelt wurden.

Gestern kamen Einwohner und Helfer zu einem kleinen Fest zusammen. Nach einer Andacht in der Stiftskirche wurde auf dem Kirchplatz eine „Linde der Hoffnung“ gepflanzt und damit zur neuen Spendenaktion „Bäume für Bützow“ aufgerufen.

Um weitere Spenden für den Wiederaufbau zu bekommen, wurde von der Güstrowerin Ricarda Nehrkorn zusammen mit Thom Seiberth, Geschäftsführer der Veranstaltungsagentur MDS Events in Sternberg, das zweitägige Benefizevent „Wir singen für Bützow“ ins Leben gerufen. Es steht unter der Schirmherrschaft des Ministerpräsidenten MV Erwin Sellering und beginnt morgen um 17 Uhr mit einer Rocknacht auf dem Schlossplatz (fünf Euro Eintritt). Am Samstag beginnt das Programm um 14 Uhr, allerdings wird erst ab 18 Uhr Eintritt (acht Euro) verlangt.

Alles zum Thema Tornado in Bützow unter: www.svz.de/tornado

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen