Hof Rühn : Bargeldlos Wertstoffe abgeben

Ein Blick von Elke Rusch in den Kofferraum. Sie führt den Wertstoffhof Hof Rühn, den der Landkreis Rostock ab Jahresende möglichst bargeldlos führen will.
Ein Blick von Elke Rusch in den Kofferraum. Sie führt den Wertstoffhof Hof Rühn, den der Landkreis Rostock ab Jahresende möglichst bargeldlos führen will.

Neues Erfassungssystem, aber Barzahlung bleibt möglich.

von
05. August 2019, 20:00 Uhr

Wer Elektrogeräte, Sondermüll oder sonstige Wertstoffe auf dem Hof des Landkreises Rostock bei der Ortschaft Hof Rühn abgeben will, öffnet meist den Kofferraum seines Autos. Elke Rusch schaut hinein, fragt nach und ermittelt die Kosten. Gegen eine Quittung kommt der Betrag bar in die Kasse. Doch das soll mit dem Jahreswechsel anders werden – jedenfalls in der Regel.

„Kunden können künftig eine Kundenkarte erhalten. Für sie sollen sich damit Wartezeiten verkürzen und die Anlieferung vereinfachen“, heißt es in einer Pressemitteilung. Können? Elke Rusch hat erfahren, dass die Kasse ab 1. Januar in Hof Rühn ausgedient haben soll. Also müsste es doch „Kunden müssen...“ heißen. Auf Nachfrage konkretisiert der Landkreis: „Eine Barzahlung ist zurzeit weiterhin möglich. Wir arbeiten aber daran, in der Zukunft ohne Bargeld die Annahme der Abfälle auf den Wertstoffhöfen zu gewährleisten. Trotzdem wird es auch nach diesem Zeitpunkt eine Möglichkeit zur Barzahlung geben.“ Elke Rusch weiß, dass sie ein Lesegerät erhalten wird, das denen bei Paketdiensten ähnelt.

Dann heißt es also: Kofferraum auf, Elke Rusch tippt Material und Menge ein, gibt dem Bürger einen Beleg. Dieser unterschreibt mit einem Stift auf einem Feld. Später wird der fällige Betrag vom Konto abgebucht.

Kundenkarten verteilt Elke Rusch aber schon jetzt, denn zurzeit ist wenig Betrieb. Der Landkreis wirbt für das neue System: Die Kosten sänken, die Anlieferung werde einfacher, Wartezeiten kürzer, heißt es. Außerdem werde so vermieden, dass Bürger aus anderen Landkreisen ihren Abfall im Landkreis Rostock abgeben. Elke Rusch versichert aber, dass zum Beispiel Sternberger, die einen Kleingarten in Bützow haben, weiterhin ihre Wertstoffe in Hof Rühn abgeben können. Die Post mit der Wertstoffhof-Rechnung gehe dann aber nach Sternberg. Das neue System wird auf allen Wertstoffhöfen eingeführt.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen