zur Navigation springen
Bützower Zeitung

22. Oktober 2017 | 05:05 Uhr

Bützow : Aufzüge am Bahnhof

vom
Aus der Redaktion der Bützower Zeitung

Bahn plant barrierefreien Zugang für den Bahnhof in Bützow. Bauarbeiten aber nicht vor 2019.

von
erstellt am 18.Apr.2017 | 21:00 Uhr

Seit Jahren wartet Bützow auf eine behindertengerechte Unterführung am Bahnhof. Vor allem, seitdem es keine Bahnmitarbeiter mehr vor Ort gibt. Wie die Bützower Zeitung jetzt erfuhr, soll es schon ein konkretes Bauprojekt geben. Rücken damit die Arbeiten näher? Karin Schwelgin, Sprecherin der Deutschen Bahn, bestätigt: „Die Planung zur barrierefreien Erschließung des Bützower Bahnhofs gehen voran. Geplant ist eine Personenunterführung mit Aufzügen.“ Jedoch schränkt sie sofort ein, dass die Umsetzung des Projektes nicht vor 2019 zu erwarten sei.

Bekanntlich kämpft Bützow seit 2009 um Aufzüge, damit Menschen mit Behinderung die Bahnsteige 2 und 3 erreichen können. Auch für alleinreisende Eltern mit Kinderwagen und ältere Menschen mit schwerem Gepäck wäre das wichtig. Doch immer wieder verschob die Bahn Investitionen. Die Folge: Wollen zum Beispiel Rollstuhlfahrer mit der Bahn verreisen, müssen sie mindestens 24 Stunden vorher den Mobilitätsservice der Bahn bestellen. Spontane Reisen sind so unmöglich.

Dennoch möchte Bützow die Attraktivität des Bahnhofes erhöhen, hat im vergangenen Jahr Teile des Bahnhofsareal gekauft. Dort soll ein attraktiver Verkehrsknotenpunkt entstehen, der den Umstieg vom Bus auf die Bahn ermöglicht und auch Berufspendlern entgegenkommt. Planungen dafür laufen (SVZ berichtete).


zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen