Brüel : Auf den Spuren der Eiszeit

Warnowbrücke bei Groß Görnow: Der Übergang für Fußgänger wurde aufwändig instandgesetzt.
Warnowbrücke bei Groß Görnow: Der Übergang für Fußgänger wurde aufwändig instandgesetzt.

Hans-Werner Lübcke beginnt Saison mit einer Wanderung im Klaasbachtal

von
28. März 2019, 05:00 Uhr

Noch vor Ostern geht es wieder los: Hans-Werner Lübcke startet mit seinen Wandertouren. Drei Stunden aktiv sein und die schöne Heimat kennenlernen, das sind seine Anliegen. „Auf vier besinnlichen und ruhigen Rundwanderungen, die sportliche Kinder beziehungsweise Enkelkinder genauso gut meistern können wie die Erwachsenen, möchte ich den Gästen die Besonderheiten und einmaligen Sehenswürdigkeiten, die wir im Naturpark Sternberger Seenland haben, vorstellen, erläutern und nahebringen“, sagt der Brüeler.

Am Sonnabend vor den Osterferien, 13. April, beginnt um 10 Uhr eine Tour am Klosterhof in Neukloster. „Die zirka dreistündige Wanderung wird uns von dort am Neuklostersee entlang in das hoffentlich schon blühende, bis zu 13 beziehungsweise 15 Meter tief eingeschnittene Klaasbachtal und zurück führen.

Am Karsamstag, 20. April, beginnt die Wanderung durch das Warnow-Durchbruchstal um 10 Uhr am Parkplatz an der Warnow in Groß Görnow. Über die reparierte Warnowbrücke kann der Fluss wieder überquert werden, „so dass wir eine schöne Rundwanderung durch dieses einmalige Durchbruchstal durch eine Endmoräne erwandern können. Auch dort gab es eine Slawenburg. Deren Lage, wunderschöne Aussichten, natürlich die Biberburgen und die Spuren des Bibers möchte ich meinen Gästen zeigen“, sagt Lübcke.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen