zur Navigation springen
Bützower Zeitung

20. Oktober 2017 | 05:18 Uhr

Bützow : Am Forsthof ab Montag voll gesperrt

vom
Aus der Redaktion der Bützower Zeitung

Arbeiten auf der Kreisstraße 4 zwischen Gartenstraße und Ziegelhofweg beginnen

von
erstellt am 08.Aug.2017 | 20:45 Uhr

Am kommenden Montag beginnen auf der Kreisstraße 4 in Bützow die umfangreichen Sanierungsarbeiten. Das bedeutet, dass die Straße Am Forsthof dann zwischen Gartenstraße und Ziegelhofweg voll gesperrt ist. Autofahrer, die nach Rühn wollen, müssen sich auf Umwege einstellen.

Die Kreisstraße wird auf einer Länge von knapp 700 Metern und einer Breite von 6,10 Metern komplett ausgebaut. Der straßenbegleitende kombinierte Geh- und Radweg wird drei Meter breit sein. Für die Zeit der Vollsperrung sollen aber Anwohner auch mit dem Auto auf ihre Grundstücke beziehungsweise zu ihren Wohnhäusern kommen. Dementsprechende Absprachen seien mit der Baufirma getroffen worden, hatte der Landkreis kurz nach Vergabe der Bauleistungen informiert. Wenn die Zufahrt nicht möglich ist, hätten Anwohner die Möglichkeit, den Parkplatz des ehemaligen Einkaufsmarktes zu nutzen. Der werde für betroffene Anlieger geöffnet.

Wenn alles nach Plan läuft, sollen im Dezember die Arbeiten abgeschlossen werden. Rund eine Million Euro kostet diese Investition, getragen vom Landkreis Rostock und der Stadt.

Die Vollsperrung der Straße Am Forsthof wirkt sich auch auf die Umleitungstrecke einer anderen Maßnahme aus. Denn noch bis zum Monatsende ist die Straße zwischen Zernin und Warnow gesperrt. Wer bisher über Bützow, Pustohl und Rühn die Umleitungsstrecke nach Baumgarten und dann weiter nach Warnow genommen hat, muss das jetzt mit einplanen. Denn nach Rühn geht es ab Montag dann von Bützow kommend über das Bahnhofsviertel und die Vierburg oder in nördlicher Richtung über Steinhagen und Hof Rühn.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen