zur Navigation springen

Wiendorf : Am Ende ist doch alles glatt gelaufen

vom
Aus der Redaktion der Bützower Zeitung

Bodenordnungsverfahren bringt viel Neues ins Dorf

svz.de von
erstellt am 19.Sep.2014 | 17:11 Uhr

Das Bodenordnungsverfahren in Wiendorf ist abgeschlossen. Über 15 Jahre sind in der Gemeinde Wiendorf die Eigentums- und Grenzverhältnisse neu oder überhaupt geregelt worden. Ein langer Prozess, dessen Abschluss bereits erfolgt ist. Doch Heinrich Bandlow, einstiger Bürgermeister von Wiendorf, möchte noch einmal erinnern und vor allem Danke sagen.

Erste Schritte wurden bereits 1997/98 durch die damalige Gemeindevertretung in die Wege geleitet. „Die Anordnung folgte 2001, der Maßnahmenplan 1 kam 2002 und ein Jahr später der Maßnahmenplan 2. Der Erlass der Ausführungen folgte 2006 und die Schlussfeststellung am 9. April diesen Jahres“, erinnert der Admannshagener. Denn auch wenngleich Bandlow Wiendorf den Rücken gekehrt und seinen Wohnort gewechselt hat, denkt er gern an die Jahre zurück.

Insgesamt seien in den Jahren rund 3 020 000 Euro an Gesamtkosten aufgelaufen, davon waren 1 900 000 Euro Fördermittel und der Fehlbetrag sei durch Eigenmittel getilgt worden.

Was wo investiert wurde und wer daran seinen Anteil hatte, lesen Sie in der Bützower Lokalausgabe der Schweriner Volkszeitung vom 20. September und im ePaper.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen