zur Navigation springen
Bützower Zeitung

23. August 2017 | 08:26 Uhr

Dorffest : Alle Rühner auf einen Streich

vom
Aus der Redaktion der Bützower Zeitung

Ein Tag voller Höhepunkte: Gemeinde hat nun eine Bürgerlinde und die Einwohner können sich das „Rühner Herz“ an die Wand hängen

Ein Linde pflanzte die Freiwillige Feuerwehr Rühn am Sonnabend auf dem Platz am Gemeindezentrum. Es war einer von zahlreichen Programmpunkte am Tag der Rühner. Der kleine Baum soll in vielen Jahren einmal so groß gewachsen sein, dass er der nachfolgenden Generation Schatten spendet. Die beiden jüngsten Rühner machten sich selbst ein Bild von der Aktion, von der sie in Zukunft profitieren sollen. Die acht Wochen alten Zwillinge Marlit und Amelie zeigten sich jedoch wenig beeindruckt von der Aktion. Ihre dreijährige Schwester Lilian hingegen war ein wenig aufgeregt. Schließlich durfte sie die neu gepflanzte „Rühner Bürgerlinde“ gießen, als sie endlich an Ort und Stelle stand. Hilfe bekam sie dabei von ihren Eltern Robert und Nicole Bissa.

Gespendet wurde die Linde von Landwirt Roy Tschernyschow, RT-Dienstleistungen, und Ronny Johann, von der Tischlerei-Sonderbau Johann-Opitz-Langhans GbR. „Das ist der erste Schritt zur Gestaltung des Festplatzes Rühn“, erklärte Bürgermeister Hans-Georg Harloff.

Als nächstes seien die Reparatur und Sanierung der Gewege in der Gemeinde geplant. Rund um die Linde soll zudem ein Spielplatz entstehen. Dafür müsse hier aber noch einiges geschehen, so Harloff weiter.

Bereits seit den Morgenstunden hatten die Rühner ihren Tag gefeiert. So gab es einen Weckruf der Wariner Blasmusik, die durch das Dorf und die Ortsteile gingen, um zum Festzelt zu rufen. In Erinnerungen konnten die Besucher bei der Filmvorführung schwelgen, die Bilder und Geschichten aus 775 Jahren Rühn zeigten.

Direkt nach der Pflanzaktion folgte ein weiterer Höhepunkt der Veranstaltung. Die Einwohner waren aufgefordert zu einem Fotoshooting auf den Sportplatz zu kommen. Hier war bereits ein großzügiges Herz auf dem Rasen vorgezeichnet. Jürgen Progatzky und Wolfgang Ehlers vom Fotoklub Nordlicht bestiegen den Korb der Drehleiter – die Freiwillige Feuerwehr Bützow war dafür extra mit dem Leiterwagen vor Ort – und brachten sich in Position, während sich ihr Motiv mit Menschen füllte.

Doch auch damit war der Tag der Rühner – der ein Dankeschön an die engagierten Einwohner sein sollte – nicht beendet. Neben Andreas Pasternack sorgte die Rühner Tanzmädchen und weitere Vereine und Musiker im Festzelt für Unterhaltung.

zur Startseite

von
erstellt am 25.Jul.2016 | 12:00 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen