Bützow : Aldi präsentiert sich mit neuem Gesicht

Nach der Wiedereröffnung des Aldi-Markts: Filial-Leiterin Sabine Riemer-Kaldun (links) und Steffen Siegmund (Leiter Verkauf) in der Obst- und Gemüseabteilung.
Nach der Wiedereröffnung des Aldi-Markts: Filial-Leiterin Sabine Riemer-Kaldun (links) und Steffen Siegmund (Leiter Verkauf) in der Obst- und Gemüseabteilung.

Der Discounter an der Wismarschen Straße eröffnet nach einer Modernisierung wieder. Elf Mitarbeiter sind vor Ort.

svz.de von
02. Februar 2018, 20:45 Uhr

Großes Interesse herrschte am Freitagmorgen an der Wiedereröffnung des Aldi-Markts an der Wismarschen Straße. Das lag auch daran, dass draußen ein Mitarbeiter die Gewinne aus einer Rubbellos-Aktion ausgab.

Filial-Leiterin Sabine Riemer-Kaldun schaut auf arbeitsreiche Tage zurück und freut sich, dass nun wieder alles seinen geregelten Gang geht. Natürlich war sie gespannt, „wie der neue Markt bei unseren Kunden ankommt“. Diese waren im gut besuchten Markt vor allem an der neuen Brotschneidemaschine in der Backstation zu finden. Der Discounter hatte in der vergangenen Woche die Tore für eine Modernisierung geschlossen.

Vor Jahrzehnten war Aldi mit Waren in Pappkisten auf Paletten gestartet. Das Konzept sah hohen Umsatz bei geringen Kosten und Preisen vor. Mittlerweile aber sind helle und ansprechende Verkaufsräume ein Muss.

Das neueste Konzept sieht neben breiteren Gängen eine senkrecht zur Gangrichtung angelegten Obst- und Gemüseabteilung vor sowie einen sogenannten Convenience-Bereich mit Snacks. Steffen Siegmund (Leiter Verkauf) berichtete, dass Aldi die Produktpalette seiner Eigenmarke beispielsweise in der Bio- und Fairtrade-Sparte kontinuierlich erweitern werde.

In Bützow werden einer Pressemitteilung zufolge elf Mitarbeiter beschäftigt – einige davon in Teilzeit.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen