Zernin : Äpfel, so weit das Auge reicht

Küchenmeister Ralf Schröder, Anja Abdank, Dirk Müller, Werner Rollwitz und Dieter Wismann ( v. l. n. r. ) waren die Hauptakteure des Saft- und Apfelfestes in Zernin.
1 von 5
Küchenmeister Ralf Schröder, Anja Abdank, Dirk Müller, Werner Rollwitz und Dieter Wismann ( v. l. n. r. ) waren die Hauptakteure des Saft- und Apfelfestes in Zernin.

Die Zerniner Kircheninitiative hat wieder zum Fest rund um die herbstliche Frucht geladen

svz.de von
29. September 2014, 16:20 Uhr

Ein frischer Duft von Apfel lag in der Luft: Der Verein „ Zerniner Kircheninitiative“ (Zeki) hatte am Wochenende anlässlich des „ Tages der Region“ zum Saft-und Apfelfest auf dem Gelände der Pfarrscheune Zernin eingeladen. Mit dem Förderverein Bützower Land e.V., der mobilen Saftpresse vom Gutshaus Hermannshagen und der Initiative „ Apfelwein des Sternberger Seenlandes“ war es eine informative Veranstaltung rund um den Apfel.

Viel Spaß hatten auch die Kinder beim Apfelsaftpressen. Nachdem die Äpfel gewaschen waren, wurden sie halbiert und in der Obstmühle zerkleinert. Die Obst-Maische in der Obstpresse wurde per Hand verarbeitet und der Rohsaft in Flaschen abgefüllt. Die Kinder waren begeistert vom Geschmack des selbstgepressten Apfelsafts.

Küchenmeister Ralf Schröder von der Pfarrscheune hatte viel zu tun um die zahlreichen Besucher zu verwöhnen.

Was der Küchenmeister empfiehlt, sein Lieblingsrezept und was es sonst zu entdecken gab, erfahren Sie in der Bützower Lokalausgabe der Schweriner Volkszeitung vom 30. September und im ePaper.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen