zur Navigation springen
Bützower Zeitung

24. November 2017 | 21:39 Uhr

Bützow : Abweichung wird zur Grundsatzfrage

vom
Aus der Redaktion der Bützower Zeitung

Die Gestaltungssatzung wird in der Diskussion komplett angezweifelt

svz.de von
erstellt am 06.Aug.2014 | 21:27 Uhr

Die Mitglieder des Städtischen Bauausschusses hatten sich in ihrer ersten Sitzung am Dienstagabend bereits mit Themen beschäftigt, die durchaus Diskussionspotenzial hatten. So kam unter anderem die Gestaltungssatzung für den Bereich der Bützower Gartenstraße auf den Tisch. Ein Schandfleck ist in den vergangenen Monaten verschwunden. Sehr gut. Nun wird an gleicher Stelle neu gebaut. Auch sehr gut. Allerdings weichen die Pläne für das Haus mit fünf Wohneinheiten etwas von der bisherigen Gestaltungssatzung ab. Und genau das muss nun von den Abgeordneten entschieden werden. Im Bauausschuss hatte man sich schon einmal im Vorfeld zu diesem Thema verständigt. „Es handelt sich hier jeweils nur um geringfügige Abweichungen, die auch von der Hauptstraße nicht zu sehen sind“, erklärte Bauamtsleiterin Doris Zich den Ausschussmitgliedern. Die beantragten Abweichungen würden sich im Wesentlichen auf die Gebäuderückseite und die Giebelseiten beziehen. So entspricht beispielsweise auch die Gestaltung des straßenseitigen Treppenhauses nicht der städtebaulichen Zielsetzung.

Warum es dann aber doch nicht so einfach war, zu einer Lösung zu kommen, lesen Sie in der Bützower Lokalausgabe der Schweriner Volkszeitung vom 7. August und im ePaper.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen