Bützow : Pastor war die nächste Zielscheibe

von 10. Juli 2020, 15:05 Uhr

svz+ Logo
Gerhard Brelowski, seit 1932 Seelsorger am Zentralgefängnis, war der erste Geistliche in Mecklenburg, der ein Auto besaß.  Repro: Fritz Hoßmann
1 von 2
Gerhard Brelowski, seit 1932 Seelsorger am Zentralgefängnis, war der erste Geistliche in Mecklenburg, der ein Auto besaß. Repro: Fritz Hoßmann

Geschichten aus dem Schuhkarton – Teil 223: Nach Probst Konrad Schliemann gerät Gerhard Brelowski im Kirchenstreit ins Visier.

„Wir Pastoren und Theologen haben allmählich wirklich genug in diesem Kampf getan, einer nach dem anderen hat den Kopf aus dem Schützengraben herausgehalten und die Folgen zu spüren bekommen. Nun ist es Sache der Gemeinden, dass sie sich selber helfen. Wenn aber wie in Bützow die Gemeinde beiseitesteht, dann ist nichts zu machen“, war das Fazit eines A...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite