Warnowquerung Kassow/Kambs : In 471 Tagen zur neuen Brücke

23-36155540_23-66110650_1416397439.JPG von 14. Juli 2020, 17:00 Uhr

svz+ Logo
Die Widerlager stehen auf festen Fundamenten. Dafür wurden Pfahlgründungen bis zu einer Tiefe von 15 Meter vorgenommen.
1 von 3
Die Widerlager stehen auf festen Fundamenten. Dafür wurden Pfahlgründungen bis zu einer Tiefe von 15 Meter vorgenommen.

Die Warnowquerung zwischen Kassow und Kambs ist eingeweiht und kann nun wieder befahren werden.

Hans-Joachim Lang ist sich sicher: „Das ging schnell.“ Der ehemalige Bürgermeister von Kassow und Vorsitzender der Teilnehmergemeinschaft im Bodenordnungsverfahren hat es genau ausgerechnet: 471 Tage hat es gedauert, von den ersten Baumfällarbeiten rund um die alte baufällige Brücke bis zum heutigen Tag, als beim symbolischen Akt der Einweihung das rot...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite