Bützow : Geschichten aus dem Schuhkarton: „Minsch mött Minsch blieben“

von 07. Mai 2021, 15:22 Uhr

svz+ Logo
Ruhe fand der bereits an Depressionen leidende Hans Iben bei seinen Kaninchen im Garten am Rühner Landweg.
Ruhe fand der bereits an Depressionen leidende Hans Iben bei seinen Kaninchen im Garten am Rühner Landweg.

Geschichten aus dem Schuhkarton, Teil 235: Hans Iben hieß bei den Gefangenen nur Onkel Hans.

Bützow | Geklapper von Holzpantinen nahte heran, ein Grüner öffnete die Tür zum Besucherraum. Etwas ungelenk kündigte der Wachtmeister die ersten zwölf auf dem Gang wartenden Gefangenen an und ließ gleich zwei in das Zimmer. Er machte auf Hiltgunt Zassenhaus und Pastor Vogt-Svendsen einen ruhigen, umgänglichen Eindruck. Es war nicht das dienstbeflissene Gesich...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite