Eickhof : Pflastersteine erzählen die Baugeschichte

23-11367640_23-66108348_1416395129.JPG von 18. Oktober 2018, 05:00 Uhr

svz+ Logo
Die Kopfsteinpflasterstraße zwischen Eickhof und Eickelberg bleibt der Gemeinde Warnow weiter ein Dorn im Auge. Zu eng, zu schlecht und kein Radweg – die Gemeinde will Arbeiten an der Straße weiter forcieren.
Die Kopfsteinpflasterstraße zwischen Eickhof und Eickelberg bleibt der Gemeinde Warnow weiter ein Dorn im Auge. Zu eng, zu schlecht und kein Radweg – die Gemeinde will Arbeiten an der Straße weiter forcieren.

Gemeinde Warnow hat Bestandsaufnahme der Straße zwischen Eickhof und Eickelberg anfertigen lassen

Wie geht es nun weiter mit der Allee zwischen Eickhof und Eickelberg? Die Gemeinde Warnow möchte den Zustand unbedingt verbessern, damit auch Fahrradtouristen den Weg nutzen können, aber andererseits Autofahrer nicht ihre fahrbaren Untersätze ruinieren. Seit Jahren wird nach einer Lösung gesucht. Doch einfach ist das nicht, denn die Allee steht unter ...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite