Eickhof : Gähnende Leere im Naturdorf durch Corona

von 07. April 2020, 05:00 Uhr

svz+ Logo
Keine Touristen: Zu Ostern hatte Naturdorf-Betreiberin Brit Abeln den ersten Ansturm des Jahres erwartet. Der wird zwangsweise ausbleiben, genau wie die Einnahmen.
Keine Touristen: Zu Ostern hatte Naturdorf-Betreiberin Brit Abeln den ersten Ansturm des Jahres erwartet. Der wird zwangsweise ausbleiben, genau wie die Einnahmen.

Der Touristikerin Brit Abeln fehlen die Einnahmen – sie bangt um ihre Existenz

Sie steht da, die Stirn in Falten gelegt, und schaut auf ihr Naturdorf. Leer, trostlos, ohne auch nur einen Menschen liegt es da. Wie zum Hohn strahlt die Sonne vom wolkenlosen Himmel herab. Im April, spätestens zu Ostern hatte sie ihre ersten Gäste erwartet. Und nun geht nichts. Corona hat alle und alles fest im Griff. Brit Abeln, die Betreiberin des ...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite