Rühn : Klostermauer aus Sicherheitsgründen zerstört

von 17. Mai 2021, 13:35 Uhr

svz+ Logo
Die Trockenmauer aus Findlingen passt wunderbar zum Klosterareal. Doch einige Steine waren mit den Jahren instabil geworden. Deshalb wurde sie nun erst einmal eingerissen.
Die Trockenmauer aus Findlingen passt wunderbar zum Klosterareal. Doch einige Steine waren mit den Jahren instabil geworden. Deshalb wurde sie nun erst einmal eingerissen.

Die Mitglieder des Fördervereins vermuteten Gefahr für Kinder. Für einen Neuaufbau fehlt gegenwärtig das Geld

Rühn | Ein rot-weißes Absperrband flattert im Wind. Teile der Klostermauer sind zerstört. Was ist da passiert? „Sie ist nicht eingestürzt. Wir haben sie eingerissen“, sagt Hans-Georg Harloff, Vorsitzender des Klosterfördervereins. Die Trockenmauer sei schon immer auch ein Spielplatz für Kinder gewesen, erzählt der Vereinschef. Kürzlich hätte sich dabei aber ...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite