Zepelin : Durch ganz Deutschland gereist für den zweiten Piks

von 13. Juli 2021, 17:11 Uhr

svz+ Logo
Der Weg zur Impfung ist für manchen sehr lang.
Der Weg zur Impfung ist für manchen sehr lang.

Herbert Blindzellner aus Zepelin musste aus Bayern anreisen, um die Zweitimpfung zu erhalten

Zepelin | Impfen, impfen impfen ist das Motto. Jeden Tag aufs Neue appelliert die Politik an die Bürger, sich gegen das Corona-Virus impfen zu lassen. Doch der Weg zum zweiten Piks nimmt mittlerweile für einige Impfwillige absurde Züge an. Zwei Beispiele aus unserer Region. Keine Corona-Impfung am Zweitwohnsitz Herbert Blindzellner ist vor vielen, vielen ...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite