Eingemeindung nach Schwaan abgelehnt : Darum ist die Gemeinde Kassow eigenständig geblieben

von 29. Juni 2021, 11:45 Uhr

svz+ Logo
Hans-Joachim Lang, der damalige Bürgermeister von Kassow, an einem der Bahnübergänge, die später saniert wurden.
Hans-Joachim Lang, der damalige Bürgermeister von Kassow, an einem der Bahnübergänge, die später saniert wurden.

Rund 400.000 Euro für den Bau von Bahnübergängen sorgten für leere Kassen in der Gemeinde. Die Angst, untergebuttert zu werden, war offenbar größer als die vor dem endgültigen Bankrott.

Kassow | Die Angst, dass Kassow nach einem Anschluss an Schwaan untergebuttert werden könnte, wie mancher sagte, war offenbar größer als die vor dem endgültigen Bankrott. Vor zehn Jahren kam es in der Gemeinde zu einer denkwürdigen Gemeindevertretersitzung. Die Gemeinde sollte aufgelöst und eine Eingemeindung nach Schwaan beschlossen werden. Doch dazu kam es n...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite