Corona in Bützow : Omikron nun auch in der JVA Bützow-Dreibergen

von 13. Januar 2022, 17:57 Uhr

svz+ Logo
Absoluten Schutz und absolute Sicherheit gibt es nirgendwo: Auch hinter den Gefängnismauern der JVA Bützow-Dreibergen ist die Omikron-Variante des Corona-Virus bereits angekommen.
Absoluten Schutz und absolute Sicherheit gibt es nirgendwo: Auch hinter den Gefängnismauern der JVA Bützow-Dreibergen ist die Omikron-Variante des Corona-Virus bereits angekommen.

Die neue Corona-Variante bestimmt derzeit den Alltag für die Mitarbeiter und Insassen in Mecklenburgs größter Justizvollzugsanstalt Bützow-Dreibergen

Bützow | Das Corona-Virus ist überall und macht auch vor Knast-Mauern nicht Halt. In der JVA Bützow-Dreibergen sind mit Stand Donnerstagmittag 22 Insassen positiv auf Corona getestet worden, sagt JVA-Leiter Frank Grotjohann. Es seien sowohl weibliche als auch männliche Insassen betroffen. „Es gibt glücklicherweise keine schweren Krankheitsverläufe“, so der JVA...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite