Güstrower Rettungshubschrauber : Die fliegenden Retter kommen mit Christoph 34

von 20. Juli 2021, 13:27 Uhr

svz+ Logo
Enrico Steinmetz bereitet den nächsten Flug vor. Er ist Notfallsanitäter und Teil der Crew von Christoph 34.
Enrico Steinmetz bereitet den nächsten Flug vor. Er ist Notfallsanitäter und Teil der Crew von Christoph 34.

Mehr als 25.000 Mal flog der in Güstrow stationierte Rettungshubschrauber bereits zu Einsätzen.

Güstrow | Stippvisite am Luftrettungszentrum Christoph 34 am KMG Klinikum in Güstrow. Schon von weitem fällt der orangefarbene Hubschrauber auf. Ruhig steht er auf dem Landeplatz. Doch sobald der Einsatzbefehl eingeht, eilt die Besatzung in den Hubschrauber. Dann wird es laut und die Luft bewegt sich. Und schon entert der Hubschrauber die Lüfte. Schaulustige...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite