Geschichte aus dem Schuhkarton : Kaufmann setzt auf „weiße Ziegel“ aus Wolken

von 18. Juni 2021, 14:44 Uhr

svz+ Logo
Im Deutschen Historischen Museum in Berlin fand Christa Kellermeier aus Roding in Bayern die Aufnahme des 1904 errichteten und längst vergessenen Hartziegelwerkes Bützow.
Im Deutschen Historischen Museum in Berlin fand Christa Kellermeier aus Roding in Bayern die Aufnahme des 1904 errichteten und längst vergessenen Hartziegelwerkes Bützow.

Folge 238: Im Ortsteil Wolken will August Richard Schulz eine Kalksandsteinfabrik aufbauen. Doch zunächst braucht er dafür Land.

Bützow | Es gibt schon lange keine visuellen Spuren einer Kalksandsteinfabrik mehr in der Landschaft. Zum Flohmarkt lädt die Familie Sugge nach Wolken auf das Gelände der ehemaligen Fahnenfabrik am Ortsausgang ein. Ihr schmuckes Domizil an der Darnow lässt nicht vermuten, dass es ein zurückgebautes Fabrikgebäude ist. Fahnen wurden hier schon seit dem Einmarsch...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite