Lieblingsstück aus Bützow : Wie Albert Schweitzer zum großen Vorbild wurde

von 19. September 2021, 12:45 Uhr

svz+ Logo
Diese Ahnen- oder Erinnerungswand hat eine große Bedeutung für Christine Oberlin. Hier hängen unter anderem ein von ihm signiertes Foto (das Kleine in der Mitte) von Albert Schweitzer und daneben von ihrem Urgroßvater Georges Vix (großes Foto rechts), der mit Schweitzer zusammen Theologie studierte.
Diese Ahnen- oder Erinnerungswand hat eine große Bedeutung für Christine Oberlin. Hier hängen unter anderem ein von ihm signiertes Foto (das Kleine in der Mitte) von Albert Schweitzer und daneben von ihrem Urgroßvater Georges Vix (großes Foto rechts), der mit Schweitzer zusammen Theologie studierte.

Pastorin Christine Oberlin von der Reformierten Kirche zu Bützow ist dank ihres Urgroßvaters Georges Vix mit dessen Studienkollegen Albert Schweitzer und seiner Afrika-Arbeit konfrontiert worden. Das weckte Sehnsucht.

Bützow | Da ist diese Fotowand gleich an der Treppe. Sie zeigt zwei Porträts, eine Kirche und eine Menschenansammlung, die einen untersetzten Mann im Talar in den Mittelpunkt rückt. Alle Bilder sind schwarz-weiß fotografiert und zeigen ein beachtliches Alter. Das wichtigste Foto an dieser Wand allerdings ist für Christine Oberlin ein Porträt von Albert Schweit...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite