Güstrow : Nun müssen die Gemeinden doch mehr zahlen

von 25. Februar 2021, 14:36 Uhr

svz+ Logo
Für die Kreisumlage müssen die Gemeinden des Landkreises Rostock tiefer in die Tasche greifen.
Für die Kreisumlage müssen die Gemeinden des Landkreises Rostock tiefer in die Tasche greifen.

Eine Mehrheit des Kreistages stimmt für Vorschlag der Verwaltung des Landkreises Rostock und lehnt zusätzliche Kredite ab

Güstrow | Der Kreistag hat entschieden. Die Gemeinden des Landkreises Rostock werden in den kommenden beiden Jahren deutlich mehr an den Kreis abführen. Waren es im vergangenen Jahr noch 82 Millionen Euro, sind es in diesem und im nächsten Jahr knapp 90 Millionen Euro. So sieht es der Doppelhaushalt für 2021 und 2022 vor. Die Entscheidung für den Finanzplan fie...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite