Bützow : Erste Schritte auf der neuen Elefantenbrücke

svz+ Logo
Offiziell eröffnet: Bürgermeister Christian Grüschow, Wolfgang Wehrmann vom Fremdenverkehrsverein und Olaf Heiden von der Firma Schwesig und Lindschulte zerschnitten gleichzeitig das Band auf der Elefantenbrücke.  Fotos: Frank Liebetanz
Offiziell eröffnet: Bürgermeister Christian Grüschow, Wolfgang Wehrmann vom Fremdenverkehrsverein und Olaf Heiden von der Firma Schwesig und Lindschulte zerschnitten gleichzeitig das Band auf der Elefantenbrücke. Fotos: Frank Liebetanz

Das Mammutprojekt über die Warnow findet endlich seinen Abschluss.

Exklusiv für
SVZ+ Nutzer
svz+ Logo

svz.de von
09. November 2018, 20:00 Uhr

Traute Hünemörder, Ingeborg Röhl und Roswita Hartwig sind ganz aufgeregt. Sie können es immer noch nicht fassen. Aber es ist wahr. Die kurze Verbindung zwischen der Gartenstraße und der Bützower Innensta...

aurtTe r,eHrmüedön nIrbeggo löRh ndu witaoRs riwgHta isdn znag ae.fggeutr iSe nönenk es mirem hnoc chtin s.aesfn rAeb se its w.ahr eiD zurke enndigubrV wzcneish dre tsarenßaeGtr und red weüBzrto naInenstdt sit iewedr .gebgnee Htuee tgVimoatr sti dei nuee cenkanüteelEbfr effiloizl föfterne wd.onre einSeb erahJ anlg abneh ilvee erzüwtBo urdaaf .tratwgee

Die edri uanerF uas otwBzü henba tuedtseohsnc tkSe in mieen oKbr cti,mghabtre um sda egriEsni eehbrügdn uz nrf.eei Wr„i iedr habne edi nsefcnrrteithU rüf ide aügernrieivBttii e,tgasmmle“ hbierectt osiwtRa taiHrw.g rehM las 004 zwrteüBo täthne schi in dem ulbena 4hIA-BuDN-c in edn agevnenegrn aJrnhe frü end aBu nreie eneun rkcfüleeEbennta o,essaenghrcpu hbictretee nWglfoag narehmWn für den rvkevenreeehnrridmeFs wütBo.z lnagWgof hnWema,rn dre tim riargdM ksyrkZai udn nde ´tlHzo ktpieerA dnsuabH ied ralgnsVtteaun haicsskmliu öntfrfee e,hatt regeßütb retun enier rngaue mlatnfeüzeneEt drnu 200 ,Bwzroüet eid ielst fua erd erBück nstdaen, sietl uaf edr hdsicünel Wirnoatewes edi cileeriehf uwhngEinie der ktbrhüecSla fngorleev .ltloewn Arl„el rSzcehm udn larle mKfap ist rneese,v“sg sgate er ruz isteHroi sed ba.suNeu

Und drafua aoncsrh,geepn dass er sla bEerrenleebiwz in erd veentuttdtgaSrr ine msu dneaer alM grngatfchea at,h wei es um dsiese ktrjoeP etst:h en„hO dne cDkru rewä sda tihcn lobhavcrlt “odwn.er esmreeürtBigr tiahnsrCi cGrwhosü et)ilsaorp( tgur hisc ovr Otr als etrezlt ni das blaeu -u-I4hABNDc ein. Der aeNm rde ,ckürBe so agtes e,r hüerr vcehtlmiur omv uncpnrhgerlsiü sEbelnhgcsiirdun dre aignladme lbükorzecH h.er ieS sie 1692 am thmsegleWil übre edi rnaWow egbatu erowdn und ehab gwnee der dRurere ennie lk“„eucB tbeha.g Ob Beulkc oerd ctihn: Uooisnn erügnbtße ide toewrBü,z edi uzr fEuögrnfn rde eBckür meemgokn ,rawen eiw reneI Hess ied uznbgA.krü Uew eWesererntbg a:steg Da„s ist iene ifeen aeS:ch chan glanem Hni dun ehr enclhid deierw erätwthbleAs ni eoemmnrd tS.il“

zur Startseite