Bützow : Erste Schritte auf der neuen Elefantenbrücke

svz_plus
Offiziell eröffnet: Bürgermeister Christian Grüschow, Wolfgang Wehrmann vom Fremdenverkehrsverein und Olaf Heiden von der Firma Schwesig und Lindschulte zerschnitten gleichzeitig das Band auf der Elefantenbrücke.  Fotos: Frank Liebetanz
Offiziell eröffnet: Bürgermeister Christian Grüschow, Wolfgang Wehrmann vom Fremdenverkehrsverein und Olaf Heiden von der Firma Schwesig und Lindschulte zerschnitten gleichzeitig das Band auf der Elefantenbrücke. Fotos: Frank Liebetanz

Das Mammutprojekt über die Warnow findet endlich seinen Abschluss.

Exklusiv für
SVZ+ Nutzer

svz.de von
09. November 2018, 20:00 Uhr

Traute Hünemörder, Ingeborg Röhl und Roswita Hartwig sind ganz aufgeregt. Sie können es immer noch nicht fassen. Aber es ist wahr. Die kurze Verbindung zwischen der Gartenstraße und der Bützower Innensta...

terTua düönH,eermr grIonegb hölR nud Roisawt iwrgHat isnd gnaz fggr.eaeut Sei neknnö se memri ohcn hitcn fsasen. rAbe se tis ha.wr ieD uekrz grebnnuidV ichnwzse dre etraßnetGasr ndu der oüerBwtz nansedtntI sti deriew nebeg.eg eHtue irottmVag ist ide neeu teancEbfreelünk olzfelifi rftföeen wndeor. eSeinb harJe nlag anheb leevi tzoBürew adaufr tawge.tre

Dei ider aneFru asu owztüB nabeh eesotshdctun Sekt ni nmeei robK tgbrmicheat, mu asd iEngrise gbhdrenüe zu eeni.fr Wri„ erdi ahben dei tcsUnhenefitrr für ied gtveiaiüBrrntiie “elsmmtg,ae tictbhree otaRiws gitrHa.w heMr sal 040 wBrtzüoe tneäht chis in med unelab DIB4-A-uhNc ni ned renvgenngae renJah rfü dne uBa rneei eunne nkfeübernlecEat hcoensau,rgesp heeibcrtte aWglgnfo Wmnraenh rüf den nvFdhrremseerenekevir wtB.üzo flaWgngo rhnnWm,ae rde mti dgiraMr kiasryZk dnu edn ´zHtlo tireAkep bnudasH dei tlutsrgnaenaV mkaushcisli teferfnö ateth, ßtrbegeü erntu eirne eganru ntfeelzEmüanet undr 200 zt,oerBwü die seilt uaf red üBreck tde,nnsa sliet ufa red denhcsiül rtsneWaoeiw die rlfieeiech ugnineiEhw edr hbükScrlate evrfeognl n.tlloew „leArl mSchezr dun ealrl pKfam ist nv“,rgsseee sagte er rzu iisHtroe sed .esuuaNb

nUd aruafd nhoasgern,pce sdas er lsa eenbErbrzleewi ni erd erttutgaSvtnedr eni smu nreaed Mal ctgnaagefrh ,hat iew es um edessi rPotjek eshtt: „Oneh den uDckr ärwe asd chtni oclrabhltv .rn“dweo teiBrsrgeeürm iCtanhirs rhsGcüwo slio)rat(pe trug hcsi rvo Otr sal etltzer in sad ulbae Ac4hB-ID-uN .nie Der amNe der ürBcek, so taegs ,re hürer lcevhmrtui ovm nnprrhgüiseclu Esbnugrsehilicdn erd megndiaal klübcHzoer rh.e Sie ise 6912 ma eWmtlhgelsi ürbe edi Wwrona gatebu rwnode dnu hbae eegwn rde reRderu einen „elucBk“ e.tghab Ob uBckel dreo :tcihn Uisonno beeßügntr dei ütez,woBr dei zur nnöffgEru erd cBreük gmmekneo r,nwea iew reIen sHse ied nbrgkAu.üz weU rbteeegWnesr e:tgsa Das„ its eeni eneif aSc:he cnah mlnage iHn und ehr lcihned eridwe bthwletäreAs ni edmromen “Sli.t

zur Startseite