Schwaan : Bands aus MV: Walter und Dietmar lieben ihren Theater-Punkrock

svz+ Logo
In der Trommel-Werkstatt in Schwaan: Walter Brockmann (links) und Dietmar Staskowiak, die Gründungsmitglieder der Band „Otto rückwärts“. Es ist seit einem Dreivierteljahr ein Quintett.
In der Trommel-Werkstatt in Schwaan: Walter Brockmann (links) und Dietmar Staskowiak, die Gründungsmitglieder der Band „Otto rückwärts“. Es ist seit einem Dreivierteljahr ein Quintett.

Handgemachte Musik aus der Region – heute: „Otto rückwärts“.

Exklusiv für
SVZ+ Nutzer
svz+ Logo

svz.de von
15. August 2019, 20:00 Uhr

Dutzende Trommeln liegen in Regalen im etwa fünf Meter hohen Raum. Wer durch einen Türrahmen geht, kommt in Walter Richard Brockmanns Werkstatt. Dahinter ist außerdem ein Studio. Hier sind...

ztneuDed Teolrnmm lniege in lRegena im taew üffn eetrM hoenh R.aum rWe rudhc nniee hrmTünaer ghe,t omktm in tWalre dhraiRc knasBomrcn teatksrtW. rnhDtaie tsi mraßedeu ein dio.Stu ierH dins auch ts,kToememlcör naildPheesncam udn wrteeise ebruhhg-cZugaöelSz zu fnin.de In eseimd molpKxe in hncaSwa probt auch ide daBn o„ttO stc“.ärüwrk

dhicRar oBcankrnm nud irtmeaD kkoiaSwats nebah eid nBda rvo wate evir Jaehnr r.enedtggü Nahc emhrrnee sguenzBteen ehnfof i,es ssad sda jeizegt ntutteiQ nstBdea ath, dnen tezjt epssa es aree.gd nenW eeni ePrbo tberiavren ti,s esetnz cshi edi rnenMä vrohre esznmuam und n.rede

 

iW„r bhaen Glkc,ü sads rwi nsu vor neeim lrDrehiivaeetrj fneengud ,“aehbn stag rde j-ähei70rg etmaDri .okwtasakiS rE tah in drsDeen Kverial treutisd und sti oberdKe,ayr edr 4-jegrä6ih Mseelurkrhi arWtel eltpis glh,cSuzgae dre mi blsnee rahJ grneeobe Piepp ,itgsn Drik Gwraob (0)5 tsi Gisittarr dun ehocJn tleips sa.Bs iZew Nahnmacne lloewn den iebedn nisGdurggrüneimdteln aegdre ichtn niel.afnle

aDs its os iene .chSea elartW agst rnge cpeu“khrkTna.„treo sDa etlig achu na,ard sasd eiarmDt lenga mi Taiheetceherrb frü ikMus dzsintäug arw udn etztj eiffieuhrblcr cuah als ssRreegui tieraebt.

tceDhesu xteeT gnits Pe,ppi uz vneecnsedhtrise eTnmhe nov koiPitl und ruowatnrenVtg ibs urz L.ebei „niE rapa ilh-cuQetTsta nbeah riw chau“, ärlrkte aWel.tr

kEelrträs ehimssiclksau eZ:il hNtci ejred goSn lols iwe der änhtesc gikenl.n sUaD mroeipnoKne tehg s:o Jedse aidmtnBdgile ath dnI,ee ma enEd reshibcen leal eagnmemsi das di.eL cAuh dre tTeil tntheest mi Tea.m

eriZztu naeierbt ied nfüf rieMusk na emnei alfbüddneennle agmrrP.om nenD ide nBda wlil in ufuntkZ hrem earntteuf – ma itseebnl ni hseönnc nst.cioLoa eWi imeb tehnlMsfeü ni lk.tAnael Da treatn sei rvo ein arap ndtureh uLeten .afu arreierK neamhc sit nhcit ads lZei. eaWrlt atgs paosnt:n Ih„c werüd ergn areeKrri e.nhamc ebrA als utrge Vtera.“

dAbLP4oflX2

zur Startseite