Ausstellung in Bützow : Vom Ankommen in der Fremde

svz+ Logo
 „Geschichten aus dem Schuhkarton“ ist Heimatforscher Fritz Hoßmann seit Jahren auf der Spur, veröffentlicht sie in der SVZ und hat sie auch in mehreren Büchern herausgebracht.
„Geschichten aus dem Schuhkarton“ ist Heimatforscher Fritz Hoßmann seit Jahren auf der Spur, veröffentlicht sie in der SVZ und hat sie auch in mehreren Büchern herausgebracht.

Die Ausstellung „Geflüchtet, vertrieben, entwurzelt“ wird in Bützow gezeigt und mit mehreren Gesprächsrunden ergänzt.

Exklusiv für
SVZ+ Nutzer
svz+ Logo

von
08. November 2019, 12:00 Uhr

Noch heute kann sich Maria Kleinbauer daran erinnern, wie sie am 15. Juli 1945 in Bützow ankam. Damals war sie gerade einmal elf Jahre alt. Darüber berichtete Heimatforscher Fritz Hoßmann in der jüngsten...

coNh euhte nakn ichs aiarM Kubelarnei rdnaa nrner,ine ewi ise am .15 lJui 1549 ni twzBoü k.aamn mDalsa wra eis eragde nlaeim elf rhJea la.t Dbareür bictethere crteHseoaihfmr Fritz ßHmnoan ni rde üsejtngn scetice„hGh sau dme kr“huStocnha erih in rde ozwBrüte .eniZutg

nee:tWirelse ceSzhät frü dei gAnslsltuue gctsuhe

iMt med kiacSclsh onv ,Krnnide dei hcan cultFh ndu nuerbgerVit 1459 in krguebcenlM ea,dlentn sfaestb sich niee Anllusetgus, edi ma 1.5 omNvbere mi toBüwzre aRushat fnertfeö rwid. ,üthc„elGfte viber,tnree wureznltet – tindhieeKn ni klebecMrung 4519 sbi 59“12 ießht die ,ahSuc die sbi zmu .61 aaunrJ zu neesh snie .iwrd Sei tis ein rteewrei akstoiMsein sde ejPekotsr iatem„H – lsot adn u“nfdo, das ovr ppnak emeni aJrh ni wtzBoü eersatttg urw.de

enlWe:eresit iDe eetihGscr sed eGjprokrtoßs ma„t“iHe

nDe ßeogr mnReha deblti ide Fgaer „saW sit eat?miH“ Daieb dwir der fgBrfie meHiat htnic sal rasesrt ttrnoksuK nn.eageseh Dnen eändrn hcsi uenesnsbtdmeäL edr snne,cehM ntreäd chsi hcau edi i.Hamte Duaz ngöhree zmu iilBsepe eenverhisedc gesniirtoiserMgiesan iwe die ueAsdilgnn ovn esnehMnc sau dme tnsOe hanc 5419 roed die eZit nhca rde eitclopinhs Wende. ieD lsluseAntgu in üBotzw weurd vno der ttifgnSu gulnekcrbeM und edr tenLerzanadels rüf holiePitcs Bniguld notiepzirk udn afdn tiresbe in eleinv nrteO georß htenga.cuB

„iMt ritBt mnnlaeBl motkm edi ianturorK elrcsihpön zru rEfgönnuf chan ,wtozBü“ ekätlrr drenetirtsSacph aajtK .Vßo Sie dnu Aednra iTesh vmo krtPoej mHe„ati – tosl nda “nfuod hbea ürf ied aDuer edr llnuugsesAt eni eesstistenanr mpoeanamrmrhgR ecgrk.ttsi cuglehiZ lbibte edr fAufur nvo nareAd e.hTis eiS themcö ersdei gutussllAne neie lcethizäusz otezrBüw etNo ebgen. „mU edi ihetsecGnhc der zetrwoBü gnedielb dneewr uz alnsse, cnöhmet riw edegGtnänse dnu ootFs uas iserde i,etZ ide vmo Vturles rde Htim,ea erd tuhlFc dnu ovm nguaaenfN elrezh,än z.in“eeg Wer echlso hebaLigne rzu Vnefgugrü ellnste nkan dun tmöh,ce annk cshi im murmneK uHas redo bei neraAd Tiehs mi tahuRsa delem.n

zur Startseite