Ausstellung in Bützow : Vom Ankommen in der Fremde

svz+ Logo
 „Geschichten aus dem Schuhkarton“ ist Heimatforscher Fritz Hoßmann seit Jahren auf der Spur, veröffentlicht sie in der SVZ und hat sie auch in mehreren Büchern herausgebracht.

Die Ausstellung „Geflüchtet, vertrieben, entwurzelt“ wird in Bützow gezeigt und mit mehreren Gesprächsrunden ergänzt.

Exklusiv für
SVZ+ Nutzer
svz+ Logo

von
08. November 2019, 12:00 Uhr

Noch heute kann sich Maria Kleinbauer daran erinnern, wie sie am 15. Juli 1945 in Bützow ankam. Damals war sie gerade einmal elf Jahre alt. Darüber berichtete Heimatforscher Fritz Hoßmann in der jüngsten...

Ncoh hteue kann hisc riaMa niulaKreeb rnada riernnn,e iew eis am 51. luiJ 9145 ni oBwzüt nk.ama slaamD raw esi agdree maneli lef rJaeh a.tl erbDrüa tirehbtece itfmceHarrsoeh Fitzr mHnßaon in rde ensünjtg histGhee„cc asu med rht“ukScanho reih ni erd oeBrtzwü giZe.tun

esie:eenWtlr zhSctäe für ied Asuletgunls cegsuht

Mti edm hcSliskac nvo nKr,idne ide cnah cuhtlF dun ubregVrenti 1459 in rbluekgeMcn taedelnn, estfbsa shic inee uulglA,etssn eid ma .15 mbNvoere im wetBroüz htaRsua nöffrete dwri. ülhe„et,ctGf b,vrtnreiee rztletnuwe – nKeniiedht ni nkeucberlMg 4915 bsi “5219 ßeiht dei ahuSc, eid bis muz 1.6 runaJa uz ehnse snie wr.id Sei ist ein trereewi isiMoteansk sed erejokstP iamH„et – tlso and nudo,f“ sad rov ppnak eeimn hraJ ni züwtoB esrtttgae r.euwd

eieWne:sertl Die eshGiertc sde Gtrorsßejpok a„etHm“i

Den oegßr mRahen tbleid edi raegF „asW its “iHemt?a baieD idrw dre Bffreig Hmiate ithnc sal assrrte rskutoKtn sanhee.nge nDne dnärne hcis untbeeednLämss rde enMe,chsn ädtrne hcis uhac die Heatm.i Duza regnheö umz eipiBlse eevneriedchs nsnoraseMggeeritiiis iwe ide sdunnligAe von nsMhneec asu dem Osten cnha 9541 oder ied ieZt ahnc edr tielshpinco Wden.e iDe Aueuslstlng ni Bzwüot udrew nov red tSguitnf bcnuleeMrgk udn der anaereenLsdztl rfü cheioPitls gdBilnu nozpikiret dun fdna iesetbr in ieelnv rOten eßgro uantchBeg.

„itM tritB lmBlnean ktmmo edi ariutnorK lrcöehinps urz Eungrfönf hacn zo“tw,Bü rtlärek teaeishnrScpdtr ajKta .ßVo Sie udn draenA hseiT mvo Pjoterk tieaH„m – slto adn “noufd aehb rüf ied euDar red ltugAulnses nie ritesenstnsea raogaernRmmmph r.stgtieck hclegiuZ lbiteb rde ufrAuf nvo redanA hT.ies eiS tmhöce esredi lnsugtAluse eien uiezhtcäzsl Büweztor oeNt .beegn Um„ ied chetcihGnse der rzüoBtwe lenedgib enrdew uz ,nslsea etcönhm wri sneedegtäGn udn oFost sau disere Zie,t dei mov Vulstre edr im,etaH edr lchuFt ndu ovm naangfNue läeerzhn, ieez.ng“ rWe olshec inaLgeehb urz egurVgfün ltnseel knan ndu möet,ch ankn hcis im murnKme Haus ored bei reAnda Tiehs mi asauRht meldne.

zur Startseite