zur Navigation springen
Bützower Zeitung

20. November 2017 | 01:27 Uhr

Neu Bernitt : 60 Kilo Mehl im Jahr

vom
Aus der Redaktion der Bützower Zeitung

Gerhard Schwarz backt für sein Leben gern Torten

von
erstellt am 13.Sep.2017 | 10:00 Uhr

Langeweile kennt Gerhard Schwarz aus Neu Bernitt nicht. Von Handwerks- oder Gartenarbeiten bis zum Aufschreiben seiner Lebenserinnerungen sucht sich der 78-Jährige immer ein neues Projekt. Eine seiner größten Leidenschaften ist jedoch das Backen. Der Rentner backt regelmäßig Torten für die Geburtstage seiner Bekannten und stellt seine Kreationen auch dem Bernitter Dorfladen zur Verfügung.

Seinen Anfang nahm das Hobby, als seine Frau, Hannelore Schwarz, aus gesundheitlichen Gründen nicht mehr so viel im Haushalt machen konnte. „Ich habe ihm dann alles gezeigt. Es hat klein angefangen und wurde dann immer mehr“, erzählt die 77-Jährige. Dass ihr Mann dann ein so großes Talent für Kuchen und Torten an den Tag legen würde, habe sich nach und nach gezeigt. „Viele fragen mich schon, ob er Konditor ist, aber er ist nur ein ganz normaler Familienvater, der gern backt“, erzählt die 77-Jährige. Die Kreationen von Gerhard Schwarz entstehen nach alten Rezepten, aber auch eigene Ideen arbeitet er gern mit ein. „Er probiert sich sehr gern aus. Und das ist ja auch nicht schlimm. Wenn es schief geht, dann macht man es beim nächsten Mal eben anders. Es wird auf jeden Fall nie langweilig“, sagt Hannelore Schwarz.

Über die Jahre hat sich auch die Küchenausstattung des Ehepaars deutlich vergrößert. Denn damit Gerhard Schwarz sein Pensum schafft, hat er neben einer Küchenmaschine auch gleich drei Mixer. „Manchmal ist alles gleichzeitig in Betrieb“, erzählt seine Frau. Zehn Torten am Stück seien gar nichts, fügt Gerhard Schwarz hinzu. Aber am Ende eines solchen Tages sei er dann auch ziemlich müde.

Ehefrau Hannelore schaut ihm über die Schulter und gibt Tipps. Bei allem, was sie selbst noch machen kann, hilft sie mit, den Rest übernimmt ihr Mann dann. „So hat man etwas Gemeinsames, das ist sehr schön“, sagt Hannelore Schwarz.

Das stetige Backen sorgt im Hause Schwarz für einen Zutatenverbrauch, der seinesgleichen sucht. „Wir haben im letzten Jahr 60 Kilogramm Mehl verbraucht“, erzählt Gerhard Schwarz lachend. Und das reißt nicht ab. Denn Gerhard Schwarz hat schon die nächsten Aufträge entgegengenommen. So soll er unter anderem zum Fest bei der Feuerwehr in Bernitt eine Torte beisteuern. „Da machen wir lieber gleich zwei draus, eine reicht nicht“, sagt der Rentner.

Auf Herbst und Winter freuen sich Gerhard und Hannelore Schwarz jetzt schon. Denn dann können sie wieder ihr Lieblingsgebäck zubereiten: Pfeffernüsse. „Die schmecken am besten“, sagt Hannelore Schwarz.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen